Emmanuel Macron will Frankreich sanft reformieren

  • Donnerstag, 2. März 2017, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 2. März 2017, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Emmanuel Macron, als Anwärter aufs Präsidentenamt ist er für viele in Frankreich der Hoffnungsträger.

    Emmanuel Macron will Frankreich sanft reformieren

    52 Tage vor den Präsidentschaftswahlen sehen 25 Prozent der Französinnen und Franzosen in Emmanuel Macron ihren Favoriten. Macron ist weder links noch rechts und von keinerlei Vorwürfen wegen Vetternwirtschaft belastet. In Paris hat er sein Wahlprogramm präsentiert.

    Charles Liebherr

  • LafargeHolcim habe klare Leitlinien zur Geschäftsführung, und in diesem Fall hätten interne Untersuchungen ergeben, dass die Werte vermutlich schwer verletzt wurden, sagt LafargeHolcim-CEO Eric Olsen.

    Syrien-Geschäft – LafargeHolcim übt Selbstkritik

    Der französisch-schweizerische Zementhersteller LafargeHolcim räumt Fehler ein: Das Unternehmen habe zu lange an einer Zementfabrik im syrischen Kriegsgebiet festgehalten und so möglicherweise islamistische Gruppierungen unterstützt. LafargeHolcim-Chef Eric Olsen verspricht Besserung.

    Klaus Ammann

  • Die SVP-Nationalräte Andreas Glarner, Erich Hess und Albert Rösti während der Nationalratsdebatte zum UNO-Klimavertrag. Die Haltung der SVP kommt bei den anderen Parteien schlecht an.

    Nationalrat sagt Ja zum UNO-Klimavertrag

    Gegen die Stimmen der SVP hat der Nationalrat die Teilnahme am UNO-Klimaabkommen von Paris genehmigt. Die Partei wehrte sich dagegen, ein Abkommen zu unterschreiben, ohne konkret sagen zu können, wie die Klimaziele erreicht werden – und hat dafür massive Kritik geerntet.

    Philipp Burkhardt

  • Madonnenbild in einer Kathedrale von koptischen Christen in Kairo.

    Koptische Christen in Ägypten fühlen sich bedroht

    Im ägyptischen Teil der Sinai-Halbinsel hat der «Islamische Staat» den Christen den Krieg erklärt. Nachdem in den vergangenen Tagen sieben koptische Christen ermordet worden sind, herrscht Panik unter der christlichen Minderheit. Zehn Prozent der ägyptischen Bevölkerung sind Kopten.

    Philipp Scholkmann

  • Tamedia verzeichnet einen Rückgang bei den Werbeeinnahmen. Eine Trendwende erhofft sich der Verlag mit neuen Inhalten im Internet – insbesondere mit Videos.

    Webvideos als Retter für Medienunternehmen?

    Schweizer Medienunternehmen leiden unter immer weniger Werbeinnahmen, auch der grösste Schweizer Zeitungsverlag Tamedia. Durch neue Einnahmen sollen die Verluste kompensiert werden.

    Vielversprechend scheinen dabei die sogenannten Webvideos, kurze Videofilme, die auf den Websiten angeklickt werden können. Was kann das bringen?

    Rafael von Matt

  • «Snapchat» – einer der grösseren Börsengängen der letzten Zeit.

    «Snapchat» erhofft sich Milliarden vom Börsengang

    Die Social-Media-Firma «Snapchat» geht in New York an die Börse. Nach Schätzungen von Analysten soll das Unternehmen 20 bis 25 Milliarden Franken wert sein. Was macht den Wert dieser App aus?

    Peter Buchmann

  • Josef Hader.

    Im Tagesgespräch: Josef Hader und sein Film «Wilde Maus»

    Ein Mann wird entlassen, sagt seiner Frau nichts davon und sinnt auf Rache. Tragisch, und trotzdem komisch, denn die Geschichte erzählt der österreichische Kabarettist Josef Hader. Susanne Brunner hat ihn in Zürich getroffen.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Karoline Arn