Emotionale «Brexit»-Debatte im Europaparlament

  • Dienstag, 28. Juni 2016, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 28. Juni 2016, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Das Europaparlament diskutiert über «Brexit» – es geht um Grundsätzliches, ums Überleben der europäischen Idee.

    Emotionale «Brexit»-Debatte im Europaparlament

    EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat die Briten aufgefordert, ihren Austritt so rasch als möglich offiziell zu erklären. Europa könne sich keine «längere Phase der Unsicherheit» leisten, sagte er vor dem EU-Parlament.

    Zugehört hat ihm auch der britische Oppositionspolitiker und EU-Kritiker Nigel Farage.

    Oliver Washington

  • Der Brexit sei «ein Einschnitt für Europa», eine «noch nie dagewesene Situation»: So beschrieb die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem Bundestag die Situation. Sie rief zu Geschlossenheit auf.

    Angela Merkel: Keine Sonderkonditionen für London

    Auch der deutsche Bundestag hat sich zu einer «Brexit»-Sondersitzung getroffen. In einer Regierungserklärung hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Grossbritannien ermahnt: Es gebe keine Rosinenpickerei. Die Analyse.

    Peter Voegeli

  • Wie Engländer und Engländerinnen das «Out» an der Euro 2016 und das «Leave» aus der EU erleben.

    «Brexit» + Fussball = gedemütigte Engländer

    Nach dem politischen Entscheid der Briten, aus der EU aussteigen zu wollen, ist nun auch die englische Fussball-Nationalmannschaft aus der Euro 2016 ausgeschieden. In Basel haben viele Engländer das Spiel in einem Pub verfolgt. Ein Stimmungsbild zwischen Sport und Politik.

    Lukas Schmutz

  • Amateurhaftigkeit und Leidenschaft führten zum Sieg: Spieler der isländischen Nationalmannschaft.

    Das Erfolgsrezept des Fussballzwergs Island

    Ausgerechnet der Inselstaat Island – mit nur 300'000 Einwohnerinnen und Einwohnern, einer Fussball-Nationalmannschaft mit einem Teilzeitcoach und nur wenigen Profispielern – hat dem grossen England an der EM den Meister gezeigt. Amateurhaftigkeit und Leidenschaft haben den Erfolg gebracht.

    Bruno Kaufmann

  • Der türkische Präsident streckt die Hand aus: Mit Israel und Russland begräbt Erdogan das Kriegsbeil.

    Verblüffende Wandlung des türkischen Präsidenten

    Recep Tayyip Erdogan zeigt sich von einer neuen Seite: Mit Israel hat er die sechs Jahre dauernde diplomatische Eiszeit beendet – und auch gegenüber Russland zeigt er sich nachgiebig.

    Nach dem Abschuss eines russischen Kampfjets durch die türkische Armee vor sechs Monaten herrschte Funkstille zwischen Russland und der Türkei. Nun hat der türkische Präsident die Familie des toten russichen Piloten um Verzeihung gebeten. Die Hintergründe.

    Iren Meier

  • Wikipedia sei viel mehr als nur eine Webseite. Wikipedia fördere die Bildung und sorge damit für Frieden und Verständigung, erklärt einer der Mitbegründer.

    Wikimania - die Jahreskonferenz des «Gehirns der Welt»

    Die Wikipedia-Webseite wird weltweit am siebthäufigsten angeklickt. Das Besondere: Wikipedia will kein Geld verdienen – es ist das Projekt zahlreicher Freiwilliger. Über tausend von ihnen haben sich am vergangenen Wochenende in einem italienischen Bergdorf oberhalb des Comersees getroffen.

    Jürg Tschirren

  • Wolfgang Schüssel.

    Im Tagesgespräch: Wolfgang Schüssel

    Der ehemalige österreichische Bundeskanzler Wolfgang Schüssel ist ein überzeugter Europäer, und er hat vor den Folgen eines «Brexit» gewarnt. Die EU diskutiert in Brüssel das «Wie weiter?» Susanne Brunner stellt dem ÖVP-Politiker dieselbe Frage.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Michael Sahli