EU-Zuwanderer leiden stärker unter der Krise

In der Schweiz sind Zuwanderer aus dem EU-Raum überdurchschnittlich von der Wirtschaftskrise getroffen. Die Arbeitslosigkeit wächst in dieser Gruppe stärker.

Weitere Themen:

In der Schweiz sollen Stipendien künftig nach einheitlichen Vorgaben berechnet und vergeben werden.

Zum vierten Mal in Folge ist in der Schweiz 2008 die Zahl der angezeigten Straftaten gesunken.

Beiträge

  • Zuwanderer stärker von der Wirtschaftskrise getroffen

    In Zeiten der Hochkonjunktur hat die Personenfreizügigkeit viele Arbeitskräfte aus der EU in die Schweiz gebracht. Doch mit der Wirtschaftskrise trifft die wachsende Arbeitslosigkeit die Zuwanderer am meisten.

    Pascal Krauthammer

  • Erziehungsdirektoren wollen einheitliche Stipendienregelungen

    Wer heute in der Schweiz ein Stipendium für seine Ausbildung beantragt, wird nicht überall gleich behandelt. Jeder Kanton hat nämlich eigene Gesetze, die die Stipendienvergabe regeln. Massive Unterschiede sind die Folge. Die kantonalen Erziehungsdirektoren wollen jetzt eine nationale Regelung.

    Monika Zumbrunn

  • Doppelbelastung Studium und Job

    Viele Studierende müssen einen Job annehmen, um sich ihr Studium finanzieren zu können. Doch unter der Erwerbsarbeit leidet häufig das Studium. So auch bei der 23jährigen angehenden Umweltingenieurin aus Wädenswil.

    Monika Zumbrunn

  • US-Grossoffensive gegen Taliban

    Unter dem Namen Khanjar  (Schlag des Schwertes) haben 4 000 US-Marineinfanteristen und 1000 afghanische Soldaten damit begonnen, in einer Offensive die radikalislamische Taliban aus der Provinz Helmand zu vertreiben.

    Fredy Gsteiger

  • «Blick»-Chefredaktor Weissberg geht

    Nach nur zwei Jahren verlässt der 49-jährige Bernhard Weissberg die Redaktionsspitze des «Blicks». Der Rücktritt wird in der Mitteilung begründet mit dem anstehenden Relaunch der Zeitung und der Einführung des Newsrooms, der zu strukturellen Veränderungen führt.

    Laut Mitteilung wird der Verlag mit Weissberg über mögliche neue Aufgaben im Hause Ringier diskutiert. Weissberg war als «Blick»-Chef verantwortlich für die Neulancierung des «Blicks» als Einbundzeitung im Frühjahr 2008.

    Vor seiner Zeit an der Spitze der «Blick»-Redaktion war Weissberg in verschiedenen Führungsfunktionen im Ringier-Konzern tätig, unter anderem als «SonntagsBlick»-Chefredaktor und als «heute»-Chefredaktor.

    Dagmar Zumstein

  • Ex-Hooligan: «Ich hatte einfach Angst»

    Vor elf Jahren wurde der Polizist Daniel Nivel während der Fussball-WM in Frankreich von deutschen Hooligans fast zu Tode geprügelt. Frank Renger war einer der fünf Täter, die zu Gefängnisstrafen zwischen drei und zehn Jahren verurteilt wurden.

    Elf Jahre nach der Tat sagt Frank Regner. die Straftat sei für ihn schlimmer gewesen als die damalige Tat. Die Angst vor der Strafe sei grösser gewesen als die Lust sich zu schlagen.

    Der Ex-Polizist Nivel leidet noch heute unter den Folgen der Verletzungen. Er ist geh- und hörbehindert und arbeitsunfähig.

    Christoph Sterchi

  • Schwierige Gewaltprävention in der Schweiz

    In einer guten Woche geht in der Schweiz die Fussballmeisterschaft wieder los. Dann wird auch die Gewalt in und um die Fussballstadien wieder zum Thema. Die Liga steht dem Problem Gewaltprävention aber recht hilflos gegenüber.

    Reto Held

Moderation: Daniel Schmidt, Redaktion: Klaus Bonanomi