Eurokrise bleibt Konjunktur-Bremsklotz

Beiträge

  • Trotz des starken Frankens und der weltweiten Finanzkrise dürfte die Wirtschaft in der Schweiz bald wieder wachsen

    Eurokrise bleibt Konjunktur-Bremsklotz

    Schweiz top, Rest flop! Laut neuestem Bericht der OECD werden die Euro-Staaten nur langsam aus der Krise kommen - wenn überhaupt. Die Was bedeuten die düsteren Prognosen für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Europa? Gespräch mit Wirtschaftsredaktor Thomas Oberer.

    Ivana Pribakovic im Gespräch mit Thomas Oberer

  • Washingtons Speerspitze gegen höhere Steuern

    Grover Norquist fordert amerikanische Parlamentarier zum schriftlichen Versprechen auf, immer gegen alle Steuererhöhungen zu stimmen; die meisten Republikaner unterschreiben. Wer ist der einflussreiche Anti-Steuer-Lobbyist?

    Beat Soltermann

  • Die Untersuchung der sterblichen Überreste soll die Todesursache von Arafat klären.

    Ist Jassir Arafat vergiftet worden?

    Acht Jahre nach dem Tod ist Jassir Arafat exhumiert worden. Es soll geklärt werden, ob der legendäre Palästinenser-Führer ermordet worden ist. Was bedeutet dieser Vorgang für die Palästinenser? Gespräch mit René Wildangel von der Böll-Stiftung in Ramallah.

    Anna Lemmenmeier

  • Es bleibt definitiv bei sieben Bundesräten

    Der Ständerat lehnt die Vergrösserung des Bundesrats ab. Damit ist der letzte Akt einer langen Geschichte um eine bessere Organisation der Regierung aufgeführt. Posse oder Trauerspiel? Vertreter aus dem Tessin empfinden dies als Drama.

    Dominik Meier

  • Biel - die traditionelle linke Hochburg am Jurafuss (Bahnhofgebäude)

    SVP-Party im «linken» Biel-Bienne

    Die SVP will die Ablehnung des EWR-Vertrages vor 20 Jahren feiern - in Biel. Das zweisprachige Biel hat sich 1992 deutlich für den EWR ausgesprochen. In der multikulturell geprägten Industriestadt Biel stösst der SVP-Besuch nicht nur auf Gegenliebe.

    Toni Koller

  • Das Stahlwerk ist eine Giftschleuder und verantwortlich für Hunderte von Krebstoten.

    Stahlschmelze in Taranto geschlossen

    Im süditalienischen Taranto steht Ilva, das grössten Stahlwerk in Europa. Das Werk bringt der Region Arbeit und Tod. Es ist eine Giftschleuder, beschäftigt aber 11000 Menschen - und die Justiz! Aus Protest dagegen haben die Besitzer das Werk gesperrt.

    Massimo Agostinis

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Mark Livingston