Europäischer Wald nützt dem Klima mehr als gedacht

  • Dienstag, 31. Januar 2017, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 31. Januar 2017, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • 13 Prozent aller Treibhausgas-Emissionen in Europa speichern die Wälder. Dieser Anteil liesse sich noch steigern.

    Europäischer Wald nützt dem Klima mehr als gedacht

    Wälder sind Klimaschützer. Bäume nehmen aus der Luft CO2 auf und geben Sauerstoff ab. Zudem kühlen Wälder die Luft, wirken wie grosse Klimaanlagen. Nun zeigt eine Studie, dass der Wald eine viel grössere Rolle spielt, als bisher angenommen.

    Anita Vonmont

  • 50'000 Migranten sind 2016 illegal in die Schweiz eingereist. Die meisten kamen via Tessiner Südgrenze.

    Fast 50'000 illegale Grenzübertritte in die Schweiz

    Die Zahl der Migranten, die illegal in die Schweiz eingereist sind, ist im letzten Jahr stark angestiegen. Das zeigen die aktuellen Zahlen des Grenzwachtkorps. Viele dieser Menschen konnten oder wollten aber nicht in der Schweiz bleiben.

    Elmar Plozza

  • Prominentestes Beispiel ist der ehemalige Kommissionpräsident Jose Manuel Barroso, der zur Privatbank Goldman Sachs gewechselt hat.

    Problematische Stellenwechsel für EU-Politiker

    Fast jeder dritte EU-Parlamentarier und gar jedes zweite EU-Kommissionsmitglied hat nach der Arbeit für die EU eine Aufgabe in einer Lobby-Organisation oder in der Privatwirtschaft gefunden, also die Seiten gewechselt.

    Das kann die Zusammenarbeit erleichtern, aber auch zu heiklen Interessenkonflikten führen. Dies zeigt eine Studie von Transparency International.

    Oliver Washington

  • Max Eiselin war als Erster am 12. März 1960 auf dem Dhaulagiri im Himalaya.

    Ein Stück Schweizer Bergsport-Geschichte geht zu Ende

    Nach vielen Jahrzehnten schliesst der erste Bergsport-Artikel-Verkäufer der Schweiz seinen letzten Laden in der Schweiz. Die Rede ist von Eiselin Sport. Die Konkurrenz durch grosse Sportartikel-Händler ist zu gross geworden. Der Blick zurück mit dem heute 85jährigen Gründer Max Eiselin.

    Andi Lüscher

  • Bei der Annahme des NAF würde der Bund 40 Prozent an die geplante Metrolinie M3 in Lausanne bezahlen.

    Romandie: NAF-Befürworter und -Gegner wollen ÖV fördern

    Grüne und SP sprechen sich gegen den Strassenfonds NAF aus. Zu viel Geld fliesse in den Strassenbau. In der Westschweiz engagieren sich auffällig viele linke Politiker für den Strassenfonds. Warum das?

    Samuel Burri

  • Federers unglaubliches Comeback. Er gewinnt sein 18. Grand Slam-Turnier in Melbourne. Der «füdliblutte» Wahnsinn.

    Die Worte des Monats Januar

    Wohin steuert die Welt? Eine Frage, die im vergangenen Monat an Brisanz zulegte. Denn im Januar 2017 zeigte sich, dass nichts mehr so sein muss, wie es bis anhin war. Da ist vor allem Donald Trump, der als neuer Präsident der USA seinem Land einen radikalen Kurswechsel verordnen will.

    Und so andere zum Neudenken zwingt. Ein Rückblick in Tönen.

    Thomas Zuberbühler

  • Peter Föhn, Ständerat der SVP des Kantons Schwyz (links) und Hans Stöckli, Ständerat der SP des Kantons Bern.

    Kontroverse zur Einbürgerung: Peter Föhn vs. Hans Stöckli

    Sollen junge Ausländerinnen und Ausländer der dritten Generation leichter zum Schweizer Pass kommen? Argumente dafür und dagegen diskutieren unter der Leitung von Dominik Meier der SVP-Ständerat Peter Föhn und der SP-Ständerat Hans Stöckli.

    Dominik Meier

Moderation: Danièle Hubacher