Fall Carlos - Bundesgericht pfeift Zürcher Justiz zurück

  • Montag, 24. Februar 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 24. Februar 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Das Bundesgericht hat entschieden, dass der jugendliche Straftäter Carlos aus der Haft entlassen werden muss.

    Fall Carlos - Bundesgericht pfeift Zürcher Justiz zurück

    Der jugendliche Straftäter Carlos darf nicht länger eingesperrt werden, das hat das Bundesgericht entschieden. Er muss sofort aus der geschlossenen Gefangenschaft entlassen werden. Wo kommt er nun hin? Zurück in eine umstrittene Sonderbehandlung oder gibt es Alternativen?

    Barbara Seiler und Curdin Vincenz

  • In der Mitte von ukrainischen Parlamentsabgeordneten: Übergangspräsident Alexander Turtschinow.

    Nach dem Machtwechsel in Kiew

    Gut gegen Böse, Demokraten gegen Unterdrücker. Dass das Bild, das sich viele von der Ukraine machen, falsch ist, zeigt sich nach dem Machtwechsel in Kiew wieder einmal: Viele PolitikerInnen und Unternehmer wechseln einfach die Seite.

    Der Bevölkerung bleibt das Staunen darüber, wie schnell so etwas geht.

    Joe Schelbert

  • KremlkritikerInnen protestieren vor einem Moskauer Gericht.

    KremlkritikerInnen in Moskau verhaftet

    Bei einer Kundgebung gegen politische Justizwillkür vor einem Moskauer Gericht hat die Polizei Oppositionsführer Alexej Nawalny und mehr als 100 andere DemonstrantInnen abgeführt. Sie warteten auf das Urteil gegen acht Oppositionelle, die der Anstiftung zu Gewalt gegen den Staat angeklagt sind.

    Peter Gysling

  • Geld, das Schweizer Pensionskassen in Konzernen anlegen, die auf fossile Energieträger wie Öl, Kohle und Gas setzen, ist ein grosses Risiko.

    Umweltverbände: Keine fossilen Energie-Anlagen bei Pensionskassen

    Schweizer Pensionskassen investieren Milliarden Franken in globalen Konzernen , die fossile Brennstoffe wie Öl, Kohle oder Gas fördern. Das hat keine Zukunft, sagen WWF, Greenpeace sowie SP und Grüne. Sie fordern den Ausstieg - bis in spätestens fünf Jahren.

    Tobias Fässler

  • Im vergangenen Jahr haben Schweizerinnen und Schweizer wieder vermehrt ihre Ferien im eigenen Land verbracht: Fast 16 Millionen Übernachtungen haben sie gebucht. Es kamen auch wieder deutlich mehr ausländische TouristInnen in die Schweiz.

    Freude bei der Tourismus-Branche

    Übernachten am Fusse des Matterhorns oder erwachen mit Blick aufs Zürcher Grossmünster: In Schweizer Hotels haben letztes Jahr deutlich mehr Gäste Halt gemacht. Die Tourismus-Branche spricht von einer Trendwende. Ist dieser Optimismus angebracht?

    Iwan Lieberherr

  • Viele, die sich in jungen Jahren in Bern eine günstige Wohnung ergattern konnten, verhielten sich still und genossen den günstigen Mietzins - auch wenn sie inzwischen finanziell auf Rosen gebettet waren.

    Berns Sozialwohnungen wieder für Berns Arme

    Jahrelang hat man in der Stadt Bern Sozialwohnungen vergeben, ohne danach regelmässig die finanzielle Situation der MieterInnen zu prüfen. 2011 führte man eine neue Praxis ein: «Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser».

    Erste Untersuchungen zeigen nun, dass immer noch 50 Prozent der MieterInnen einer subventionierten Wohnung die Kriterien nicht erfüllen.

    Michael Sahli

  • Gian Gilli, Chef de mission von Swiss Olympic.

    Gian Gilli: Last Tango in Sotschi

    Dreimal hat Gian Gilli die Schweizer Olympiadelegation geleitet, jetzt ist Schluss: Er verlässt Swiss Olympic im Frühling. Noch ist der Chef de Mission aber in Sotschi. Susanne Brunner hat mit ihm über seine Olympia-Bilanz gesprochen.

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Karoline Arn