Faschismus-Vorwürfe an die Adresse der SVP

Bundesrat Couchepin wirft der SVP faschistische Methoden und mangelnden Respekt vor den politischen Institutionen vor.

Weitere Themen:

England hat die Maul- und Klauenseuche diesen Sommer selber verschuldet.

20 Jahre nach der Rothenthurm-Initiative verlangen die Umweltorganisationen vom Bund eine noch bessere Wahrung der Hochmoore.

Die erste Fremsprache musss nach Ansicht der ständerätlichen Bildungskommission nicht zwingend eine Landessprache sein.

 

Beiträge

  • Harte Vorwürfe von Bundesrat Couchepin an die SVP

    FDP-Bundesrat Pascal Couchepin wirft der SVP vor, sie bediene sich faschistischer Methoden und habe keinen Respekt vor den politischen Institutionen.

    Couchepin reagierte damit auf die Äusserungen der SVP, gegen Bundesrat Christoph Blocher sei eine «Verschwörung» im Gang. Die Kritik an der Amtsführung von Justizminister Blocher, tat die SVP als «tendenziös» und «Verunglimpfung» ab.

    Philipp Burkhardt

  • Mitte-Parteien halten sich mit Kritik an Blocher zurück

    Die ungewöhnlich scharfen Worte von Bundesrat Couchepin überraschen, hat doch seine Partei, die FDP, in den letzten Tagen kaum Kritik geäussert. Auffällig geschwiegen hat auch die CVP.

    Immerhin kommt die Geschäftsprüfungskommission zum Schluss, Justizminister Blocher habe im Zusammenhang mit dem Abgang von Bundesanwalt Valentin Roschacher mehrfach seine Kompetenzen überschritten.

    Daniel Schmidt im Gespräch mit Patrick Wülser

  • Selbstverschuldete Maul- und Klauenseuche

    Das staatliche britische Labor für Seuchenbekämpfung war selbst für den Ausbruch der Maul- und Klauenseuche in England Anfang August verantwortlich. Zu diesem Schluss kommen zwei Untersuchungsberichte.

    Martin Alioth

  • Aktionsplan gegen Radikalisierung in der Gesellschaft

    In den Niederlanden gibt es einen Nährboden für Fundamentalismus. Dies hat nicht zuletzt die Ermordung von Theo van Gogh gezeigt, jenem Filmemacher, der von einem muslimischen Extremisten ermordet wurde.

    Die Regierung in Den Haag hofft mit einem Aktionsplan, die zunehmende Radikalisierung zu stoppen.

    Elsbeth Gugger

  • Sind Schweizer Moore ausreichend geschützt?

    Vor 20 Jahren hat das Schweizer Volk der sogenannten «Rothenthurm-Initiative» zugestimmt und damit Moorlandschaften von nationaler Bedeutung unter Schutz gestellt. Die Initiative war aus dem Streit um den Bau eines Waffenplatzes Nahe des schwyzer Dorfes Rothenthurm geboren worden.

    Was denken die damaligen Rothenthurm-Protagonisten 20 Jahre später?

    Elmar Plozza

  • «Weltklasse in Zürich» ändert ihre Wettkampf-Philosophie

    «Duelle statt Rekord-Versuche» lautet das neue Konzept des Leichtathletik Meeting «Weltklasse in Zürich». Damit wollen die Organisatoren dem weltweit schwindenden Interesse an der Leichtathletik entgegenwirken.

    Ob sich die neue Strategie auszahlt, wird sich am Freitagabend weisen, wenn sich im neuen Zürcher Letzigrundstadion die weltbesten Athleten treffen.

    Beat Sprecher

Autor/in: Daniel Schmidt