Finma-Direktor fordert von Bankern mehr Selbstdisziplin

  • Dienstag, 17. Juni 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 17. Juni 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Finma-Direktor fordert von Bankern mehr Selbstdisziplin

    Trotz überstandener Finanzkrise sorgen Schweizer Banken und ihre Milliardenbussen regelmässig für negative Schlagzeilen. Der oberste Bankenaufseher, Finma-Direktor Mark Branson, mahnt die Banken zur Besserung. Von einer strengeren Regulierung hält er aber nichts.

    Eveline Kobler

  • Verena Diener, GLP-ZH (links) und  Markus Stadler, GLP-UR am 11. März 2014 im Ständerat in Bern. Die Grünliberalen haben die Initiative lanciert.

    Keine Chance für die Initiative «Energie- statt Mehrwertsteuer»

    Die Grünliberalen haben eine Initiative eingereicht, die die Einfuhr nicht erneuerbarer Energien besteuern will. Und besteuert werden soll auch die Produktion in der Schweiz. Im Gegenzug soll die Mehrwertsteuer wegfallen. Die Initiative hatte einen schweren Stand im Ständerat.

    Géraldine Eicher

  • Zeid Al-Hussein soll den neuen Posten am 1. September 2014 übernehmen.

    Prinz Zeid Raad al-Hussein wird neuer Uno-Hochkommissar

    Zum ersten Mal wird ein Muslim aus der arabischen Welt Uno-Hochkommissar für Menschenrechte. Der Prinz aus Jordanien kann unter anderem viel Erfahrung in derFriedensbildung vorweisen. Ein Gespräch mit Andreas Zumach, Journalist und Uno-Beobachter in Genf.

    Simon Leu

  • Die Fahrt mit «Uber» ist günstiger als mit einem konventionellen Taxi: Bild: koventionelle Taxis am Hauptbahnhof in Zürich.

    Taxi-App «Uber» mischt Zürcher Taximarkt auf

    In vielen europäischen Städten demonstrierten Taxifahrer gegen den amerikanischen und von Google finanzierten Fahrdienst. Nun ist der Billiganbieter auch in Zürich unterwegs, was die Taxibranche gar nicht freut. Der Fahrdienst mache ihr Geschäft kaputt.

    Roland Wermelinger

  • Goldgräber in einer Goldmine in der Nähe des Dorfes Kobu im Nordosten von Kongo. Symbolbild.

    Entwicklungshilfe-Organisationen kritisieren Glencore

    Im Jahr 2012 kritisierten Nichtregierungs-Organisationen (NGO) den Zuger Rohstoff-Konzern Glencore heftig. Eine Glencore-Mine im Kongo verschmutze einen Fluss mit Schwermetallen. Glencore sagte damals, die Situation sei bereinigt und lud die Kritiker zum Dialog ein.

    Doch nun erneuern die NGO ihre Kritik.

    Tobias Fässler

  • Die schwerste Finanzkrise in der Geschichte des seit 1944 unbhängigen Islands ist bis heute zu spüren. Bild: Wasserfall in Island.

    Island wird 70: Ein Grund zum Feiern?

    Seit genau 70 Jahren ist der kleine Inselstaat unabhängig. Könige und Staatschefs aus aller Welt werden anreisen, um diesen Geburtstag zu feiern. Doch vielen Menschen in Island ist nicht zum Feiern zu Mute. Zu sehr spüren sie noch heute die Folgen des Bankencrashs vor bald fünf Jahren.

    Bruno Kaufmann

  • Mark Branson, Direktor der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (Finma), präsentiert den Jahresbericht 2013 an der Jahres-Medienkonferenz am 17. Juni 2014 in Bern.

    Mark Branson, Direktor der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht

    Milliardenbussen und Millionenboni, Marktmanipulationen und Beihilfe zu Steuerdelikten: Die Banken sind öffentlich auf der Strafbank. Das stellt der oberste Bankenaufseher der Schweiz fest, Finma-Direktor Mark Branson. Er ist Gast bei Urs Siegrist im Tagesgespräch.

    Urs Siegrist

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Tobias Müller