Flugzeug der Egypt Air entführt

  • Dienstag, 29. März 2016, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 29. März 2016, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Mit dem Entführer wird scheinbar immer noch verhandelt. Bild: Die Egypt-Air-Maschine auf dem Flughafen von Larnaka.

    Flugzeug der Egypt Air entführt

    Ein Flugzeug der ägyptischen Gesellschaft Egypt Air ist auf einem Inlandflug enführt worden - und kurz danach auf Zypern gelandet. Der Airbus steht gegenwärtig auf dem Flughafen von Larnaka, der geschlossen wurde. Offenbar sind die meisten Passagiere inzwischen frei.

    Die Behörden schliessen einen terroristischen Hintergrund aus.

    Philipp Scholkmann

  • Die Terrormiliz IS soll am Unesco-Weltkulturerbe in der antiken syrischen Stadt Palmyra weniger Schaden angerichtet haben als befürchtet.

    Palmyras Kulturgüter – es gibt sie noch

    Weltweit herrschte Entsetzen, als der «Islamische Staat» vor einem halben Jahr Kulturgüter in der syrischen Stadt Palmyra in die Luft sprengte. Inzwischen ist der IS aus der Stadt vertrieben worden, und syrische Archäologen sagen, die Zerstörung sei weniger umfassend als befürchtet.

    Gespräch mit Mirko Novak, Professor für Vorderasiatische Archäologie an der Universität Bern.

    Brigitte Kramer

  • Das Stade de France in Saint-Denis bei Paris. Das Freundschaftsspiel Frankreich-Russland als Härtetest für die Polizei.

    Fussball-EM: Sicherheitstest im Stade de France

    Frankreich gegen Russland – es ist zwar nur ein Freundschaftsspiel, aber für die Polizei in Paris gilt es ernst. Erstmals seit den Anschlägen vom November findet im Stade de France wieder ein Fussball-Länderspiel statt. Das Spiel am Dienstagabend gilt als Test für die Fussball-EM im Juni.

    Rachel Murith

  • Wiegt ein Kind bei der Geburt weniger als 2'000 Gramm, dann gilt das per Definition als Geburtsgebrechen und ist ein Fall für die Invalidenversicherung. Bild: ein «Frühchen» im Unispital Zürich.

    IV im Clinch mit Kinderspitälern

    Kommt ein Baby zu früh auf die Welt, folgt für die Frühgeborenen ein langer und teurer Aufenthalt in einem Kinderspital. Zuständig für diese Kosten ist die IV. Diese ist der Meinung, die Tarife seien zu hoch – und bezahlt entsprechend weniger. Auch das Ostschweizer Kinderspital in St.

    Gallen leidet unter diesem Spardruck.

    Sascha Zürcher

  • Fast alles läuft in dieser Giesserei manuell: Formen zusammenbauen, giessen, schleifen. Das macht den Schweizer Guss teuer.

    Giesserei-Sterben – Ausdruck der Deindustrialisierung

    Kaum ein Industriezweig in der Schweiz ist derart geschrumpft wie jener der Giessereien; rund ein Drittel aller Stellen in der Branche ist in den letzten sieben Jahren verlorengegangen. Gibt es eine Rettung vor dem Dahinschmelzen der Schweizer Giessereien? Ein Augenschein in Oberburg im Emmental.

    Anna Lemmenmeier

  • Nicht nur Regierungschef Jazenjuk soll ausgewechselt werden, auch der Oberste Staatsanwalt ist in die Wüste geschickt worden. Die Hoffnungen liegen auf dem Neuen – Wladimir Groisman.

    Wladimir Groisman - Hoffnung für die Ukraine?

    Seit Monaten befindet sich die Ukraine in einer Regierungskrise. Diese könnte mit der Wahl eines neuen Premiers nun ein Ende finden. Wladimir Groisman gilt als Wunschkandidat Präsident Poroschenkos – und soll Arsenji Jazenjuk ablösen, welcher sämtlichen Rückhalt verloren hat.

    David Nauer

  • Im Tagesgespräch: Thomas Truttmann – 40 Jahre McDonald's Schweiz

    1976 eröffnete die US-Fastfoodkette ihre erste Schweizer Filiale in Genf. 40 Jahre später verliert das Gastro-Imperium Kundschaft. Gast von Susanne Brunner ist Thomas Truttmann, VP Marketing, Communications und Supply Chain.

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Mark Livingston