Friedensnobelpreis an Anti-Chemiewaffen-Organisation OPCW

  • Freitag, 11. Oktober 2013, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 11. Oktober 2013, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Ahmet Uzumcu, Generaldirektor der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen OPCW, an einer Medienkonferenz am 9. Oktober in den Haag.

    Friedensnobelpreis an Anti-Chemiewaffen-Organisation OPCW

    Die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen OPCW erhält den diesjährigen Friedensnobelpreis: Die Organisation hat ihren Sitz in Den Haag und ist der Uno angeschlossen. Sie ist zuständig dafür, dass die Staaten die Chemiewaffen-Konvention einhalten.

    Christoph Wüthrich und Fredy Gsteiger

  • Wie der Bundesrat will auch die ständerätliche APK bei Uneinigkeiten zwischen der EU und der Schweiz den Eeuropäischen Gerichtshof in Luxemburg anrufen.

    Die Aussenpolitische Kommission akzeptiert «fremde Richter»

    Wenn die Meinungen zwischen der Schweiz und der EU auseinandergehen, soll der Europäische Gerichtshof entscheiden. Das möchte der Bundesrat. Diese sogenannt «fremden Richter» sind umstritten. Die Aussenpolitische Kommission des Ständerats stellt sich aber nun hinter den Bundesrat.

    Dominik Meier

  • Der Winter kommt - auch die Strassen des Churer Rheintalswaren am Freitagmorgen schneebedeckt.

    Der Winter kommt

    In Teilen des Kantons Graubünden sind über Nacht bis zu 80 Zentimeter Schnee gefallen. Das sorgt nicht nur für Freude; Bündner Strassen und Schienen sind seit Stunden blockiert.

    Silvio Liechti

  • Bereits heute gewähren vier Kantone Steuerabzüge für Familien, die ihre Kinder selber betreuen.

    SVP-Familieninitiative - ein Schritt zurück für die Gesellschaft?

    Wer seine Kinder zu Hause betreut, soll die gleichen Steuerabzüge machen können, wie jene Eltern, die die Kinder in Kitas und Tagesschulen geben. Am 24.November wird über die SVP-Familieninitiative abgestimmt. Der Bundesrat und die meisten Parteien und Verbände lehnen die Initiative ab.

    Die Argumente pro und contra.

    Max Akermann

  • In der Schweiz haben sich Gerichte noch nicht mit Leserkommentaren auf Onlineseiten befasst. Grundsätzlich hielt der Presserat aber schon 2011 fest, dass Medien für alle publizierten Inhalte verantwortlich sind.

    Aufregung in der Medienbranche

    Beleidigungen, Verleumdungen, rassistische Beschimpfung - wer sich durch die Kommentare von Online-Artikeln liest, findet immer wieder fragwürdige Äusserungen.

    Ein aktueller Entscheid des Europäischen Menschenrechts-Gerichtshofs urteilt nun, dass Online-Medien und Blogs für die Kommentare ihrer NutzerInnen verantwortlich seien.

    Philip Meyer

  • Die italienische Regierung hat der Fluggesellschaft Alitalia staatliche Hilfe in Aussicht gestellt.

    Alitalia vor dem Grounding?

    Die italienische Fluggesellschaft Alitalia steckt in einer schweren Krise. Sie braucht dringend Geld, um laufende Rechnungen zu bezahlen. Welche Fehler hat Alitalia gemacht?

    Massimo Agostinis

  • Granit Xhaka, Xherdan Shaqiri und Valon Behrami hätten auch für Albanien spielen können.

    Die Probleme Albaniens auf Nationalmannschafts-Ebene

    Mit einem Sieg in Tirana wäre die Schweizer Fussballnati bereits sicher qualifiziert für die WM in Brasilien im kommenden Jahr. Die gute Ausgangslage ist unter anderem den Spielern Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka zu verdanken.

    Warum spielen die zwei Topskorer im Schweizer Team eigentlich nicht für Albanien?

    Reto Held

  • Walter Müller.

    Südosteuropa-Korrespondent Walter Müller – Reise durch Albanien

    Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft könnte sich in Albanien für die Fussball-WM in Brasilien qualifizieren. SRF-Südosteuropa-Korrespondent Walter Müller ist eben zurück von einer Reise durch Albanien und die angrenzenden Staaten. Er ist Gast von Urs Siegrist.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Thomas Zuberbühler