Geht dem «Islamischen Staat» das Geld aus?

  • Donnerstag, 28. April 2016, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 28. April 2016, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der IS scheint zunehmend Geldprobleme zu haben. Bild: IS-Milizen auf einer Strasse in Raqqa im Norden Syriens.

    Geht dem «Islamischen Staat» das Geld aus?

    Bei Luftangriffen gegen Geldbunker der Terrormiliz «Islamischer Staat» in Syrien hätten die USA bis zu 800 Millionen Dollar zerstört, heisst es.

    Nur US-Propaganda – oder steckt mehr dahinter? Gespräch mit dem Islamismus-Experten Guido Steinberg von der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin.

    Simon Leu

  • Facebook hat immer mehr Nutzerinnen und Nutzer – und immer mehr Unternehmen wollen auf Facebook Werbung schalten.

    Facebook wächst und wächst

    Gut eine Milliarde Menschen nutzen Facebook mindestens einmal täglich, Tendenz steigend. Das soziale Netzwerk hat seinem Chef Mark Zuckerberg im ersten Quartal 1,5 Milliarden Dollar eingebracht. Was macht Facebook so gut?

    Philip Meyer

  • Das Trostpflaster am Schluss des Berichts der Finanzverwaltung: Das verfügbare Einkommen pro Kopf wächst weiter. Schweizerinnen und Schweizer werden also reicher - trotz steigender Abgaben und Steuern.

    Die Babyboomer gehen in Pension – das kostet Geld

    Im Jahr 2045 werden in der Schweiz auf einen über 65 Jahre alten Menschen noch zwei unter 65-Jährige kommen. Ohne Steuererhöhungen oder Sparübungen wird der Schuldenberg wachsen. Das zeigen Langfristperspektiven auf die öffentlichen Finanzen.

    Gaudenz Wacker

  • Im Hydrogewächshaus der Sallatgarten AG sollen pro Jahr rund zwei Millionen Salate produziert werden, für die Betreuung reichen acht Angestellte.

    Gesunder Salat aus dem Wasserbad

    Im aargauischen Oftringen wird Salat nicht in der Erde, sondern in Hydrogewächshäusern gezogen. Das braucht wenig Wasser, wenig Fläche, wenig Energie und wenig Dünger. Und: Das Gewächshaus wird mit der Abwärme einer Kehrichtverbrennungsanlage betrieben.

    SRF-Aargau-Korrespondent Alex Moser war bei der ersten Ernte dabei. Gespräch mit Urs Niggli vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL.

    Alex Moser und Simon Leu

  • Kohle und Stahl standen an der Wiege der industriellen Revolution, die Täler von Südwales waren der Schauplatz, das Stahlwerk in Port Talbot, einst die grösste derartige Anlage Europas, bildete das Herz. Kilometerweit ziehen sich die rauchenden und fauchenden Anlagen am Strand von Port Talbot dahin. Jean Tinguely hätte seine helle Freude gehabt.

    Stahl und die Wahl – bange Tage in Wales

    Seit Wochen zittert Wales um seine Zukunft: Weil die indische Firma Tata täglich eine Million Pfund Verlust macht, will sie ihre dort ansässigen Stahlwerke schliessen. Die britische Regierung sucht verzweifelt nach einem Käufer. Am 5.

    Mai wird in Wales nämlich ein neues Regionalparlament gewählt – und das beflügelt die politische Kreativität.

    Martin Alioth

  • Boris Schumatsky.

    Im Tagesgespräch: Schriftsteller Boris Schumatsky

    Boris Schumatsky – ein Schriftsteller über politische Lügen

    Populisten scheren sich nicht um Fakten, ihren Lügen glaubt man allzu bereitwillig. Ein russischer Schriftsteller in Deutschland sieht die offenen Gesellschaften des Westens in Gefahr. Boris Schumatsky ist Gast von Susanne Brunner.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Thomas Müller