Geiselnahme in einem Lindt-Café in Sydney

  • Montag, 15. Dezember 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 15. Dezember 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Zwei der Geiseln haben im Café eine Schwarze Fahne mit dem islamischen Glaubensbekenntnis  an die Fensterscheibe halten müssen.

    Geiselnahme in einem Lindt-Café in Sydney

    Im australischen Sydney dauert die Geiselnahme in einem Cafe im Zentrum der Stadt an. Seit über zwölf Stunden hält dort ein bewaffneter Mann Besucher und Angestellte gefangen. Fünf der Geiseln ist die Flucht gelungen. Aus welchen Gründen der Täter handelt, ist unklar.

    Veronika Meier

  • Derzeit fliessen bei jeder Kartentransaktion im Durschnitt 0,95 Prozent des Kaufbetrags an die Herausgeber der Master- oder Visa-Karten. Sobald die neue Regelung der Weko ab August 2017 voll gilt, halbiert sich die Gebühr.

    Tiefere Verrechnungsgebühren für Kreditkarten

    Immer häufiger zahlen Kundinnen und Kunden mit der Kreditkarte. Ein gutes Geschäft für die Banken, denen bei jeder Zahlung eine Gebühr zufällt. Nun sollen diese Gebühren sinken, sagt die Wettbewerbskommission. Mindestens indirekt soll das auch den KonsumentInnen etwas bringen.

    Jan Baumann

  • Sara Stalder von der Stiftung für Konsumentenschutz prüft mit den Konsumentenschützern in der Romandie und im Tessin eine Volksinitative, um gegen die Hochpreisinsel Schweiz zu kämpfen.

    Der Kampf gegen die Hochpreisinsel geht weiter

    Markenartikel wie Coca-Cola oder Toblerone sind in der Schweiz nach wie vor teurer als im Ausland. Die höheren Preise bleiben deshalb auch im nächsten Jahr ein wichtiges Thema für die Stiftung Konsumentenschutz und ihre Westschweizer und Tessiner Partner-Organisationen.

    Denise Schmutz

  • Die Rue de la Loi in Brüssel wird von den Streikenden blockiert.

    Belgien streikt

    600 Flüge sind gestrichen, unzählige Bus- und Zugsfahrten ausgefallen, und Brüssels Innenstadt ist praktisch leer. Die drei grossen Gewerkschaften haben zu einem landesweiten Streik aufgerufen. Sie wehren sich gegen die Sparpolitik der neuen rechten Regierung.

    Oliver Washington

  • Champions League: FC Basel gegen FC Porto

    Dank dem 1 zu 1 in Liverpool steht der FC Basel im Achtelfinal der UEFA Champions League. Dort werden die Basler im März auf den FC Porto aus Portugal treffen. Ein gutes oder ein schlechtes Los für die Basler?

    Marcel Melcher

  • Demonstranten der «Reclaim the Streets»-Bewegung am vergangenen Freitag Abend in der Zürcher Innenstadt.

    Zu hohe Hürden für polizeiliche Präventiv-Ermittlungen?

    Mit SMS-Nachrichten und in geschlossenen Internetforen wurde für die Krawall-Aktionen am Freitagabend in Zürich mobilisiert. Die Polizei hatte davon keine Kenntnis. Konnte sie nicht haben, denn bei präventiven Ermittlungen seien die Hürden sehr hoch, sagt die Polizei.

    Curdin Vincenz

  • Der Schweizer Vertreter am UNO-Hauptsitz, Paul Seger.

    Schweiz will UNO-Sicherheitsrat modernisieren

    Eigentlich ist die UNO-Generalversammlung der 193 Mitgliedsländer das oberste Organ der UNO. Der Sicherheitsrat und seine fünf Vetomächte geben aber in der UNO den Ton an - und ignorieren oft die Anliegen der übrigen Mitglieder. Das wollen sich diese nicht länger bieten lassen.

    Fredy Gsteiger

  • Marco Solari - am Montag wird er in Lugano mit allen Ehren als Präsident von Tessin Tourismus verabschiedet.

    Marco Solari - «Signore Ticino Turismo» tritt ab

    Er war der jüngste Verkehrsvereinsdirektor der Schweiz, zu einer Zeit, als es noch keinen Gotthard-Strassentunnel gab. Über 40 Jahre lang hat er den Tourismus im Kanton mitgeprägt, nun geht er in Pension: Marco Solari ist Gast von Susanne Brunner.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Thomas Müller