Geiselnahme in einem Luxus-Hotel in Mali

  • Freitag, 20. November 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 20. November 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Schaulustige in der Nähe des «Radisson Blu Hotel», nachdem Bewaffnete das Gebäude gestürmt hatten in Bamako, Mali, am 20. November 2015.

    Geiselnahme in einem Luxus-Hotel in Mali

    In Bamako hat eine Gruppe bewaffneter Männer ein Luxushotel angegriffen und sich mit 170 Geiseln darin verschanzt. Es ist auch zu Schiessereien gekommen. Bis jetzt wurden drei Menschen getötet.

    Brigitte Zingg

  • Wegen Spannungen zwischen muslimischen Uiguren und Han-Chinesen gilt Xinjiang seit Jahren als Konfliktherd. Uigurische Frauen in Xinjiang.

    Terrorabwehr beschäftigt die Welt

    Eben erst gab China bekannt, dass im September nach einem Angriff auf ein Kohlebergwerk in der westchinesischen Unruheprovinz Xinjiang die Polizei 28 mutmassliche Terroristen getötet hat.

    Wieso kommt diese Meldung jetzt? Auch in Russland ist Terror Thema: Das gesamte Parlament ist für eine Sondersitzung zusammengekommen. Informationen von den SRF-Korrespondenten aus Moskau und Peking.

    David Nauer und Urs Morf

  • Österreichs Aussenminister Sebastian Kurz (r) im Gespräch mit dem belgischen Aussenminister Didier Reynders und dem spanischen Aussenminister Jose Manuel Garcia-Margallo am 16. November 2015, anl. des EU-Aussenministerrats in Brüssel.

    Europas Antwort auf den Terror

    Europas Reaktion auf die Anschläge in Paris ist die Sitzung der EU-Justiz- und -Innenminister in Brüssel.

    Auf Drängen von Frankreich sollen Massnahmen im Kampf gegen den Terrorismus beschlossen werden - die Erfassung von Passagierdaten, die Wiedereinführung von Grenzkontrollen und höhere Hürden für Waffenkäufe.

    Oliver Washington

  • Die Erhöhung der Arbeitszeit hat vorübergehend geholfen, inzwischen wurden weitere Massnahmen ergriffen: Zum Beispiel kauft Georg Fischer verstärkt im Ausland ein.

    Georg Fischer hebt Arbeitszeiterhöhung Ende 2015 auf

    Der Industriekonzern Georg Fischer kehrt wieder zur Normalität zurück. Nach dem Frankenschock hat das Schaffhauser Unternehmen die Arbeitszeit von 40 auf 44 Stunden erhöht. Mitarbeiter mussten unbezahlte Mehrarbeit leisten. Ab nächstem Jahr gilt nun wieder der normale Arbeitsplan.

    Weitere Konzerne dürften folgen.

    Susanne Giger

  • Historiker halten es kaum für möglich, dass Ereignisse mündlich über 10'000 Jahre weitergegeben worden sein könnten. Land unter in Australien.

    «Donnernd stürzte das Wasser und überflutete das Tal»

    Vor 15'000 Jahren ging die letzte Eiszeit zu Ende. Der Meeresspiegel stieg um über 100 Meter an, ganze Landstriche wurden überflutet. Bisher glaubten Forscher, dass es von dieser Klimakatastrophe keine Überlieferungen gibt. Zu weit liegt sie zurück.

    Doch nun sind sie auf Geschichten australischer Ureinwohner gestossen, die von der grossen Flut berichten könnten.

    Thomas Häusler

  • Der abgewählte Schwyzer SP-Nationalrat Andy Tschümperlin anlässlich der Eidgenössischen Nationalrats- und Ständeratswahlen am Sonntag 18. Oktober 2015 in Schwyz.

    Tschümperlins letzte Dienstreise nach Bern

    Die Bundeshausfraktion der SP muss einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin für den bisherigen Fraktionschef Andy Tschümperlin wählen. Der Schwyzer ist zur Überraschung vieler nicht wiedergewählt worden war. Er muss sich nun auf ein Leben nach der Politik einstellen.

    Was macht er in Zukunft und hat er seine Abwahl verdaut? Nicoletta Cimmino hat Tschümperlin auf seiner letzten Dienstreise begleitet.

    Nicoletta Cimmino

  • Die FDP Fraktionschefin Gabi Huber, UR.

    Im «Tagesgespräch»: FDP-Fraktionspräsidentin Gabi Huber

    Zum letzten Mal eröffnet Gabi Huber die Sitzung der FDP-Parlamentarierinnen und Parlamentarier im Bundeshaus. Gewählt wird ihr Nachfolger, der neue FDP-Fraktionschef. Dann kehrt die Urnerin nach zwölf Jahren im Nationalrat Bern den Rücken.

    Im «Tagesgespräch» bei Elisabeth Pestalozzi erzählt sie von Höhen und Tiefen ihrer Karriere, wie man hinter den Kulissen Strippen zieht und weshalb die FDP nach Jahren auf der Verliererstrasse nun im Hoch ist.

    Elisabeth Pestalozzi

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Thomas Müller