Gewalt und Diplomatie in der ukrainischen Hauptstadt

  • Donnerstag, 20. Februar 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 20. Februar 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Am Vormittag trafen sich Vertreter der ukrainischen Opposition (links: Vitali Klitschko) mit EU-Aussenministern. Im Bild: Deutschlands Aussenministern Frank Walter Steinmeier, rechts daneben sein polnischer Amtskollege Radoslaw Sikorski.

    Gewalt und Diplomatie in der ukrainischen Hauptstadt

    Bei den jüngsten Auseinandersetzungen gab es am Morgen in Kiew erneut Tote und Verletzte. Unterdessen haben die Aussenminister Polens, Deutschlands und Frankreichs offenbar Präsident Janukowitsch getroffen; zuvor waren sie bereits mit der Oppositionsführung zusammengekommen.

    Peter Gysling und Christoph Franzen

  • In den meisten Fällen wird nicht das Ursprungsland des Goldes gemeldet, sondern das Land, in dem die Goldlieferanten sitzen. Die Ursprungsländer - und damit die Goldhandelsströme -  werden weiterhin oft im Dunkeln bleiben.

    Neue Transparenz zur Herkunft von Edelmetallen

    Der Goldhandel soll künftig in die Aussenhandelsstatistik integriert und nach Ländern aufgeschlüsselt werden. Damit wird ersichtlich sein, aus welchen Ländern Gold in die Schweiz eingeführt wird. Seit 1981 sind keine solchen Informationen über den Goldhandel mehr veröffentlicht worden.

    Maren Peters

  • Monika Rühl, auf einem Bild von 2009.

    Monika Rühl als erste Economiesuisse-Direktorin?

    Seit letztem Juni sucht der Wirtschaftsdachverband Economiesuisse einen neuen Direktor. Nun soll offenbar zum ersten Mal in der Geschichte von Economiesuisse eine Frau den Verband leiten: Monika Rühl, Generalsekretärin des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung.

    Klaus Bonanomi

  • Todd Sterm, Chef-Klimadiplomat der USA.

    Gesinnungswandel der USA beim Klimaschutz

    Die USA haben das Kyotoprotokoll zwar nie ratifiziert. Derzeit wirbt aber Aussenminister John Kerry für ein «ambitioniertes und langfristiges Abkommen», auch beim weltweit grössten Luftverschmutzer China. Werden die USA zu einer treibenden Kraft im internationalen Klimaschutz?

    Priscilla Imboden

  • Bei Naturkatastrophen kommen nicht mehr nur Versicherungen für die Schäden auf, sondern auch Pensionskassen, Hedgefonds und andere Grossinvestoren.

    Das Ausbleiben von Naturkatastrophen bringt gute Gewinne

    Für die Versicherungsbranche war 2013 ein gutes Jahr, weil grosse Schadenereignisse ausgeblieben sind. Swiss Re etwa verzeichnet einen Gewinn von gut 4,5 Milliarden Dollar.

    Auch Pensionskassen kamen gut weg; beim Versichern von Naturkatastrophen mischen nämlich längst nicht mehr nur Versicherungen mit.

    Eveline Kobler

  • Walter Lutz, auf einem Bild von 1998.

    Sportreporter Walter Lutz - ein Nachruf

    Sport und Walter Lutz - beinahe ein Synonym: Als Journalist, Chefredaktor und später als Herausgeber prägte er das einstige Fachblatt «Sport». Er ist so etwas wie der Erfinder des modernen Sportjournalismus. Walter Lutz ist am 12. Februar 92jährig in Zürich gestorben.

    Der langjährige Radiojournalist Michael Hiller hat seinerzeit bei Lutz seine journalistischen Sporen abverdient. Seine Würdigung.

    Michael Hiller

  • Christoph Wiedmer.

    Christoph Wiedmer zum Schweizer Goldhandel

    Schweigen ist Gold. Seit 33 Jahren hat die Schweiz Details zum Goldhandel verschwiegen. Nun bricht sie ihr Schweigen. Was das heisst, analysiertChristoph Wiedmer, der Geschäftsleiter der Gesellschaft für Bedrohte Völker. Er ist Gast von Susanne Brunner.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Mark Livingston