Google steigt ins Geschäft mit vernetzter Haustechnik ein

  • Dienstag, 14. Januar 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 14. Januar 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Rauch- und Kohlenmonoxid-Warngeräte der Firma Nest.

    Google steigt ins Geschäft mit vernetzter Haustechnik ein

    Der Internet-Konzern übernimmt für 3,2 Milliarden Dollar die Firma Nest, Anbieterin digitaler Heizungs-Thermostate und Rauchmelder. Nest wertet auch die Daten installierter Geräte aus, um die Technik zu verbessern.

    «Wir sehen, wenn Leuten ihr Toast verbrennt oder Kohlenmonoxid austritt», sagt Nest-Chef Fadell. Was bedeutet das für die Privatsphäre der Kundschaft?

    Samuel Emch und Reto Widmer

  • Schlange stehen, um die Stimme zur neuen Verfassung abzugeben: Dienstag Morgen vor einem Wahllokal in Kairo.

    Ägypten stimmt über eine neue Verfassung ab

    Die neue Verfassung, über die das ägyptische Volk zurzeit abstimmt, stärkt die Bürgerrechte und gibt der Armee gleichzeitig so viel Macht wie nie zuvor. Bei einem Ja will Armeechef Sisi als Präsidentschaftskandidat antreten. Die Abstimmung wird von einem grossen Sicherheitsaufgebot begleitet.

    Astrid Frefel

  • Syrische Flüchtlingsfrauen spielen Theater «Die syrischen Frauen von Troja», am 18. Dezember 2013 in der jordanischen Hauptstadt Amman.

    Syrien-Friedenkonferenz - nicht ohne Syriens Frauen

    In acht Tagen soll die grosse Syrien-Friedenskonferenz in Montreux beginnen. Wer seitens der Opposition teilnimmt, ist nach wie vor unklar. Syrische Frauengruppen fordern nun ein Mitspracherecht - mindestens 30 Prozent der Plätze in der Verhandlungsdelegation.

    Bei der Uno rennen sie damit offene Türen ein.

    Fredy Gsteiger

  • Bundesrätin Simonetta Sommaruga am 13. Januar in Liestal.

    Wie die Justizministerin für ein Nein zur SVP-Initiative kämpft

    Entschieden ist der Abstimmungskampf um die Masseneinwanderungs-Initiative noch nicht. Zurzeit tritt fast täglich ein Regierungsmitglied irgendwo in der Schweiz auf. Besonders aktiv ist Justizministerin Simonetta Sommaruga. Am Montag Abend war sie in Liestal.

    Max Akermann

  • Es zeigt sich, dass SRF weniger bei der klassischen TV- und Radionutzung zulegt, sondern vor allem im Internet.

    Schweizer Radio und Fernsehen: stabile Nutzung

    Auch im Jahr 2013 war SRF die klare Favoritin des Deutschschweizer Publikums: Die SRF-Sender konnten ihren Marktanteil von 30 Prozent beim Fernsehen und von 60 Prozent beim Radio halten - und die Nachfrage nach Audio- und Video-Inhalten auf den neu lancierten Web-Plattformen steigt.

    Rafael von Matt

  • Philipp Langer.

    Philipp Langer - «Horizon 2020» Forschungsgelder für Europa

    Im Berner Stade de Suisse steht für einmal nicht Sport im Mittelpunkt, sondern Forschung. Es geht um fast so viel Geld wie im Spitzensport. Lanciert wird «Horizon 2020». Philipp Langer weiss, was das ist; er ist Gast von Susanne Brunner.

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Thomas Zuberbühler