Grossbanken - Credit Suisse hat die Nase vorn

  • Donnerstag, 7. Februar 2013, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 7. Februar 2013, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Credit-CEO Brady Dougan an der Jahresmedienkonferenz.

    Grossbanken - Credit Suisse hat die Nase vorn

    Nach der UBS hat nun die Credit Suisse ihre neusten Geschäftszahlen präsentiert: Sie schreibt Gewinn. Aber auch bei der Credit Suisse läuft nicht ganz alles wie gewünscht.

    Eveline Kobler

  • Swisscom hielt die Konkurrentinnen auf Trab

    Eher untypisch für eine ehemalige Monoplistin hat die Swisscom im letzten Jahr einen Preiskampf lanciert. Die Auswirkungen: Umsatz und Gewinn stagnieren - was allerdings die Swisscom nicht beunruhigt.

    Charles Liebherr

  • Ginge es auch ohne Handy?

    50 Tage ohne Handy - ein Selbstversuch

    98 Prozent der Jugendlichen ab zwölf haben ein Handy, mehr als die Hälfte sogar ein Smartphone. Geht es überhaupt noch ohne? Zwei Aargauer Kantonsschülerinnen haben in einem Selbstversuch für ihre Maturaarbeit während 50 Tagen darauf verzichtet.

    Roland Wermelinger

  • Eine ehemalige Direktorin im Bundeamt für Statistik hat wegen eines unzumutbaren Lohnes beim Bundesverwaltungsgericht geklagt.

    Welcher Lohn ist zumutbar?

    Das Innendepartement EDI hat für eine beurlaubte frühere Direktorin eine Stelle geschaffen, die mit rund 250'000 Franken entlöhnt wird. Zu wenig, meint die Betroffene. Das Bundesverwaltungsgericht stimmt ihr zu.

    Sascha Buchbinder

  • Russlands Präsidente Putin am 6. Februar in Sotschi.

    Sotschi 2014 - teuerste Olympische Spiele aller Zeiten

    Sotschi und das Berggebiet in Krasnaja Poljana sind bisher eher nicht bekannt als Wintersport-Region. Russland baut für die Olympischen Winterspiele 2014 neue Strassen, Eisenbahnverbindungen, Hotels, Sporteinrichtungen und Arenen. Die Bauarbeiten kommen nur harzig voran.

    Peter Gysling

  • Rangun: Viele der prächtigen Häuser im Kolonialstil werden renoviert.

    In Burmas Städten herrscht Aufbruchstimmung

    Burma will ausbrechen aus der Selbstisolation, die das Land zu einem der ärmsten der Welt gemacht hat. Vor zwei Jahren zog die Militärführung Burmas Zivilkleidung an und will nun mit moderneren Gesetzen ausländische Investoren anlocken. Reportage aus der Wirtschaftsmetropole Rangun.

    Urs Morf

  • Die St. Galler SP-Nationalrätin Hildegard Fässler.

    Hildegard Fässler - Die «wilde Hilde» tritt ab

    16 Jahre lang prägte die Ostschweizerin Hildegard Fässler die SP-Politik entscheidend mit und erntete damit Respekt über die Parteigrenzen hinweg. Am 3. März zieht sie sich nun aus dem Nationalrat zurück - und aus der Politik überhaupt. Bei Ivana Pribakovic blickt sie zurück.

    Ivana Pribakovic

Moderation: Daniel Schmidt, Redaktion: Thomas Müller