Grossbritannien - Land der Träume für Flüchtlinge

  • Mittwoch, 29. Juli 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 29. Juli 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Von der französischen Seite des Eurotunnels in Calais versuchen Flüchtlinge immer wieder, nach Grossbritannien zu gelangen. In der Nacht auf Mittwoch ist einer von ihnen dabei ums Leben gekommen.

    Grossbritannien - Land der Träume für Flüchtlinge

    Tausende Flüchtlinge riskieren das Leben, um durch den Eurotunnel von Frankreich nach England zu gelangen. Viele tausend versuchen, die Zäune zu überwinden, einige schaffen es über den Ärmelkanal, einzelne sterben dabei.

    Gespräch über Hintergründe und Perspektiven - aus französischer und englischer Sicht.

    Martin Alioth und Rudolf Balmer

  • Sie können nicht mehr, sie sind fertig mit den Nerven: Die dänischen Soldaten wollen nicht mehr im Irak gegen den IS kämpfen. Seit 2003 kämpfen dänische Soldaten in Irak.

    Dänische Soldaten sind kriegsmüde

    Aus ihrem Irak-Einsatz haben dänische Soldaten einen Brief an ihre Regierung geschrieben - mit der dringlichen Bitte, Dänemarks Irak-Einsatz nicht mehr zu verlängern. Nach einem Monat ohne Antwort aus Kopenhagen haben sie ihr Anliegen nun in einem offenen Brief publik gemacht.

    Dänemark ist mit sieben Kampfjets, einem Transportflugzeug und rund 140 Soldaten am internationalen Kampf gegen den IS beteiligt.

    Bruno Kaufmann

  • Wenn ein Unternehmen wie Microsoft etwas gratis abgibt - wie aktuell «Windows 10» - dann steckt Kalkül dahinter.

    Microsofts symbolischer Sprung - von «Windows 8» zu «Windows 10»

    Microsoft lanciert das neue Betriebssystem «Windows 10». Es lässt sich gratis aus dem Internet herunterladen, wo früher hunderte Franken für ein Update bezahlt werden mussten. Über die Gründe, warum Microsoft seine Software neuerdings verschenkt.

    Jürg Tschirren

  • Dag Hammarskjöll mit Patrice Lumumba am 25. Juli 1960. Der Uno- Vermittlungsversuch im Kongo war Hammarskjöll  wichtig. Belgisch-Kongo war eben unabhängig geworden, überall im Land wurde gefeiert. Regierungschef Patrice Lumumba lehnte sich an Moskau an - zum Ärger der westlichen Mächte, die auf den Zugriff auf die enormen Rohstoffreserven hofften und deshalb die Katanga-Rebellen unterstützten.

    Uno-Generalsekretär Dag Hammarskjöld - sein Tod in neuem Licht

    1961 ist der zweite Uno-Generalsekretär Dag Hammarskjöld bei einem Flugzeugabsturz im Kongo ums Leben gekommen. Offizielle Todesursache ist bis heute ein Pilotenfehler. Erst vor kurzem hat die Uno beschlossen, die Hintergründe zu beleuchten.

    Der Bericht des Expertenteams enthält reichlich Indizien, die stutzig machen. Einflussreiche Staaten wehren sich aber gegen eine lückenlose Aufklärung durch die Vereinten Nationen.

    Fredy Gsteiger

  • Bis zum Ende des Projekts 2017 wollen die Forscher zusammen mit Partnern aus der Industrie seniorenfreundlich verpackte Mahlzeiten entwickelt haben -  die sich dann am Markt hoffentlich auch durchsetzen.

    Verpackungen - ein leidiges Thema für Senioren

    Viele Senioren und Seniorinnen kämpfen mit oder gegen Verpackungen, denn die Kraft in den Händen lässt mit dem Alter nach.

    An der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wädenswil suchen Forscherinnen und Forscher im Rahmen eines EU-Programms nach der idealen Verpackung - und beziehen ältere und alte Menschen mit ein.

    Curdin Vincenz

  • Luciano Marinello und Dominik Meier. Inmitten einer Schafherde sprechen sie über die Tücken des Geschäfts mit Lebensmitteln.

    «Selbstgemacht»: Luciano Marinello, Unternehmer

    Anfang Jahr wurden die Marinello-Läden verkauft, ein Familienunternehmen ist in dritter Generation verschwunden; Das Geschäft mit Früchten, Gemüse und Feinkost lohnte sich nicht mehr. Im Glarner Schwändital spricht Dominik Meier mit Luciano Marinello über das Geschäft mit dem Essen.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Thomas Zuberbühler