Helsana - wohin mit dem vielen Geld?

  • Mittwoch, 6. Februar 2013, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 6. Februar 2013, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Helsana möchte die guten Gewinne eigentlich an ihre PrämienzahlerInnen weiterreichen; das ist aber gar nicht so einfach.

    Helsana - wohin mit dem vielen Geld?

    Die Krankenkasse Helsana hat den Gewinn im vergangenen Jahr um rund einen Drittel gesteigert, nicht zuletzt dank guter Kapitalanlagen. Nun möchte sie die PrämienzahlerInnen profitieren lassen. Doch das ist gar nicht so einfach.

    Klaus Ammann

  • Annette Schavan mit Angela Merkel. Die deutsche Bundeskanzlerin riskiert viel für ihre Freundin Schavan.

    Kein Rücktritt der deutschen Bildungsministerin

    «Ich trete nicht zurück», sagt Annette Schavan, nachdem ihr die Universität Düsseldorf den Doktortitel aberkannt hat. Die deutsche Bildungs- und Wissenschaftsministerin will gegen den Entscheid klagen und hofft, dass ihr das Gericht Recht gibt. Schwierig, nicht nur für sie. Ein Kommentar.

    Casper Selg

  • Ähnlich wie in Burgdorf sind in der Primarschule Davos Monstein alle sechs Primarstufen in einer Klasse als Gesamtschule zusammengefasst.

    Städtische Gesamtschulen - nicht aus Not oder Schülermangel

    Immer häufiger werden auch in Städten mehrere Jahrgänge in einer Schulklasse zusammengefasst - aus pädagogischen Gründen. Wie funktioniert das? Augenschein in der Lindenfeld-Schule in Burgdorf, wo das Modell seit sieben Jahren praktiziert wird. Lassen sich die Vorteile messen?

    Christian von Burg

  • Die Schweiz muss arbeitslosen GrenzgängerInnen künftig einen Teil des Arbeitslosengeldes zahlen.

    Schweizer Arbeitslosengelder für GrenzgängerInnen

    Eine Viertelmillion Menschen fährt täglich von Italien, Frankreich, Deutschland oder Österreich zur Arbeit in die Schweiz. Verlieren die GrenzgängerInnen den Job, erhalten sie Arbeitslosengeld im Heimatstaat. Nun muss sich die Schweiz an diesen Kosten beteiligen auf Druck der EU.

    Dominik Meier

  • Angestellter in einem Lebensmittel-Supermarkt in Buenos Aires am 4. Februar.

    Argentiniens Versuch, die Inflationsspirale zu bremsen

    In Argentinien steigen die Preise ständig: Weil die Regierung mehr ausgibt als sie hat, lässt sie einfach neues Geld drucken. Nun hat die Regierung die Notbremse gezogen: Supermärkte müssen während zweier Monate ihre Preise einfrieren.

    Und danach? Taxifahrer Pablo Mendez in Buenos Aires ist nicht optimistisch.

    Ueli Achermann

  • Daniel Humm. Sein Restaurant «Eleven Madison Park» ist eines der zehn besten der Welt.

    Spitzenkoch Daniel Humm

    Mit 14 Jahren die Schule abgebrochen, mit 36 Jahren der beste Koch der USA und Besitzer des zehntbesten Restaurants der Welt: Der Aargauer Daniel Humm hat für sich den amerikanischen Traum verwirklicht. Er ist auf Schweiz-Besuch und Gast von Susanne Brunner.

Moderation: Daniel Schmidt, Redaktion: Thomas Müller