Hoher Weizenpreis belastet Entwicklungsländer

Der Weizenpreis ist auf einen neuen Rekordwert geklettert. Das belastet das Budget vieler Entwicklungsländer.

Weitere Themen:

Weil Biber grosse Schäden anrichten, will der Bund aktiv werden.

Die Deutsche Bank verkraftet die Finanzkrise besser als andere und macht 2007 einen Rekordgewinn.

In Ludwigshafen kommt es nach einem Hausbrand mit neun toten Türken zu grossen Spannungen.

Beiträge

  • Der Preis für Weizen steigt seit Monaten an.

    Entwicklungsländer leiden unter Rekord-Weizenpreis

    Der Weltmarktpreis für Weizen hat eine neue Rekordhöhe erreicht. Das führt insbesondere in Entwicklungsändern zu Problemen.

    Denn diese müssen immer mehr finanzielle Mittel aufwenden, um ihre Bevölkerung ernähren zu können. Kommt dazu, dass nicht nur der Preis für Weizen in letzter Zeit stark angestiegen ist, auch andere Grundnahrungsmittel sind auf dem Weltmarkt massiv teurer geworden.

    Manuel Rentsch

  • Härtere Zeiten für Biber.

    Biber sorgen für rote Köpfe

    In der Schweiz machen sich immer mehr Biber breit. Nun prüft der Bund, ob Abschussbewilligungen ausgegeben werden.

    Für die putzigen - bisweilen aber auch bissigen - Tiere dürfte damit das ungestörte Leben entlang von Flüssen und in Seen bald vorbei sein.

    Monika Binotto

  • Grosse Trauer am Ort der Tragödie.

    Trauer und Empörung in Ludwigshafen

    Nach dem Brand mit neun Todesopfern im deutschen Ludwigshafen, mischt sich zur Trauer auch Empörung: Es besteht der Verdacht auf Brandstiftung mit ausländerfeindlichem Hintergrund.

    In dem Haus wohnten mehrere türkische Familien, unter den Todesopfern befinden sich mehrere Kinder. Nun wird der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan die Unglücksstätte besuchen.

    Ursula Hürzeler

  • Rekordergebnis für Deutsche Bank

    Die Deutsche Bank hat trotz der Krise auf den Finanzmärkten 2007 ein Rekordjahr hingelegt. Der Nettogewinn beträgt 6,5 Milliarden Franken.

    Angesichts der Finanzkrise und den riesigen Abschreibern, den andere Banken in letzter Zeit gemeldet haben, steht das vom Schweizer Joe Ackermann geleitete Institut glänzend da. Nun interessiert, was die Deutsche Bank anders gemacht hat als etwa die UBS.

    Dagmar Zumstein

  • Schweiz ist top bei Kaffee-Maschinen

    Die Kaffee-Maschinen-Herstellerin «Jura» im solothurnischen Niederbuchsiten hat den Umsatz 2007 um 18 Prozent auf mehr als 380 Millionen Franken gesteigert. «Jura» ist nicht die einzige Firma im Schweizer Mittelland, die mit Kaffeemaschinen derzeit im grossen Stil Geld verdient.

    Man kann von einem eigentlichen «Cluster» sprechen: von einer Ballung erfolgreicher Kaffeemaschinen-Produzenten.

    Maurice Velati

  • Club of Rome möchte nach Zürich

    Der «Club of Rome» möchte seinen Sitz an die Zürcher Bahnhofstrasse verlegen. Doch die Anschubfinanzierung, welche die Stadt der Organisation zukommen lassen möchte, ist umstritten.

    1972 hatte der Thinktank «Club of Rome» Aufsehen mit seinem ökologischen Warnruf erregt: Wenn die Wirtschaft weiterwachse wie bisher, sei eine ökologische Katastrophe unausweichlich.

    Sonja Schmidmeister

Moderation: Daniel Schmidt, Redaktion: Christoph Wüthrich