Ignazio Cassis kommt der EU entgegen

  • Mittwoch, 13. Juni 2018, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 13. Juni 2018, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Bundesrat Ignazio Cassis.

    Ignazio Cassis kommt der EU entgegen

    In den Verhandlungen mit der EU ist Aussenminister Ignazio Cassis bereit, bei den flankierenden Massnahmen zum Schutz vor Lohndumping andere Wege zu suchen. Damit würde eine Forderung der EU erfüllt. Der Präsident des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes, Paul Rechsteiner, ist empört.

    Philipp Burkhardt

  • Wirtschaftliche Probleme bei Tesla

    Die hohe Tesla-Dichte auf Schweizer Strassen ist, im Vergleich zu anderen europäischen Ländern, augenfällig. Der Tesla ist Statussymbol und ökologisches Statement. Doch bei Tesla harzt es und rentabel ist die Marke noch immer nicht. Nun kommt es zu Entlassungen.

    Massimo Agostinis

  • Rechts vorbeifahren auf Autobahn soll erlaubt werden

    Rechts vorbeifahren auf der Autobahn ist heute bis auf wenige Ausnahmen verboten. Das soll sich ändern, hat der Ständerat am Mittwoch beschlossen. Die neue Regel hat auf den Schweizer Strassen gute Chancen.

    Mirjam Fuchs

  • Blick un den Nationalratssaal.

    Beschaffungswesen in der Schweiz wird neu geregelt

    Was der Bund jedes Jahr für mehrere Milliarden Franken anschafft, ist öffentlich. Sollen Steuerzahler auch künftig wissen dürfen, für welche grösseren Beschaffungen der Bund wie viel Geld ausgibt? Der Bundesrat will die Transparenz per Gesetz einschränken.

    Priscilla Imboden

  • Bundekanzlerin Angela Merkel und Innenminister Horst Seehofer.

    Schon wieder Wahlkampf in Deutschland?

    In Deutschland gibt es einen bemerkenswerten Streit zwischen Kanzlerin Angela Merkel und ihrem Innenminister Horst Seehofer. Worüber streiten Merkel und Seehofer derzeit und warum gerade jetzt? Fragen an Peter Voegeli in Berlin.

    Simon Leu

  • Öffentlicher Strand in Nordkorea.

    Kann Nordkorea eine kapitalistische Marktwirtschaft werden?

    US-Präsident Donald Trump lobte am Dienstag die schönen Strände Nordkoreas. Anstelle von Kanonen solle man dort doch Hotels hinstellen. Neben den USA und Südkorea hat auch China Nordkorea wirtschaftliche Zusammenarbeit in Aussicht gestellt.

    Martin Aldrovandi

  • Flugbegleiterinnen bei Aeroflot.

    Russland ist freundlicher geworden

    Wenn am Freitag die Fussball-WM in Russland beginnt, geht es nicht allein um Tore, Fouls, Glück und Pech. Wir schauen diese Woche auch den Alltag der Russinnen und Russen etwas genauer an. Unser Moskau-Korrespondent widmet sich heute dem Service. Dem Service in Restaurants, Hotels oder Flugzeugen.

    David Nauer

  • Achim Steiner, dritthöchster UNO-Repräsentant.

    Im «Tagesgespräch»: Achim Steiner, dritthöchster UNO-Repräsentant

    Achim Steiner hat 17'000 Angestellte und ein Budget von fünf Milliarden Dollar. Damit versucht er die Not in 170 Ländern weltweit zu lindern, wie er bei Ivana Pribakovic erzählt.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Thomas Müller