Immense Zerstörung in Japan

Beiträge

  • Immense Zerstörung in Japan

    Am zweiten Tag nach der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe wird das Ausmass der Zerstörung immer deutlicher. Fernost-Korrespondent Urs Morf ist unterwegs von Tokyo ins Katastrophen-Gebiet.

    Daniel Schmidt

  • Zahl der Todesopfer steigt

    Zehntausende Menschen werden nach der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe in Japan vermisst. Man muss davon ausgehen, dass die meisten von ihnen tot sind, sagt Journalist Martin Fritz in Tokio.

    Daniel Schmidt

  • Atomare Bedrohung

    Die japanische Regierung schliesst nicht mehr aus, dass es in zwei Reaktoren des schwerbeschädigten Atomkraftwerks Fukuschima zu einer Kernschmelze gekommen ist. Bestätigen lasse sich dies aber nicht, da das Innere der Reaktoren nicht überprüft werden könne.

    Christian Heuss

  • Internationale Hilfe für Japan

    Die internationale Hilfe für Japan ist angelaufen, auch die Schweiz hat ein Team des Katastrophen-Hilfekorps losgeschickt. Die 25 Schweizer Rettungskräfte sind mittlerweile angekommen und nun auf dem Weg zum Einsatzort, rund 300 Kilometer nördlich von Tokio.

    Monika Zumbrunn

Moderation: Mark Livingston, Redaktion: Daniel Schmidt