Industrie-Unternehmen drohen harte Zeiten

Die Schweizer Industrie merkt die Wirtschafts-Krise besonders, sie bekommt weniger Aufträge, immer mehr Betriebe melden Kurzarbeit an. Und bald könnte auch die Kreditverknappung der Banken zum Problem werden.

Weitere Themen:

Der Schweizer Tourismus blickt auf ein Jahr der Rekorde zurück, die Aussichten dagegen sind weniger rosig.

In St.Gallen ist in der Nacht eine Turnhalle eingestürzt.

Eine Nationalfonds-Studie zum Thema Rechtsextermismus kommt zum Schluss, dass in der Schweiz die Hälfte der Bevölkerung Angst vor Fremden hat.

Beiträge

  • Swissmem klagt über knauserige Banken

    In der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie macht sich die Wirtschaftskrise bemerkbar: Die Unternehmen haben weniger Arbeit und müssen sich auf härtere Zeiten einstellen.

    Dafür sind sie auch auf die Banken angewiesen: Deren Geld benötigen sie, um zu investieren und den Betrieb am Laufen zu halten. Hier aber beginnt das Problem: Die Banken gewährten kaum mehr Kredite, kritisiert der Branchenverband Swissmem.

    Manuel Rentsch

  • Hoteliers blicken nach Rekordjahr in ungewisse Zukunft

    Es war ein ausserordentlich gutes Jahr für den Tourismus: 2008 übernachteten so viele Touristen aus dem In- und Ausland in Schweizer Hotels wie seit 1990 nicht mehr.

    Von Euphorie ist in der Branche dennoch nur wenig zu spüren. Die Aussichten sind alles andere als rosig: Die Geschäftsbuchungen gehen zurück, aber auch Wanderer und Skifahrer kommen weniger in die Schweiz.

    Urs Siegrist

  • Ursache von Dacheinsturz in St. Gallen noch unklar

    In St. Gallen ist am frühen Morgen das Dach einer Turnhalle eingestürzt - kurz bevor dort die erste Schulstunde beginnen sollte. Verletzt wurde niemand. Warum die recht neue Halle einstürzte, ist noch unklar.

    Thomas Zuberbühler

  • SVP-Basis wünscht sich Ende des Schlingerkurses

    Lange Zeit gelang der SVP fast alles. Seit der Abwahl von Christoph Blocher als Bundesrat aber hat die Partei Mühe, richtig Tritt zu fassen. Beispiele dafür gibt es viele.

    So erlitt die SVP mit der Einbürgerungsinitiative eine herbe Niederlage, bei der Personenfreizügigkeit fuhr sie einen Zick-Zack-Kurs, und auch beim Thema UBS gibt es keine einheitliche Haltung. In der Bundeshausfraktion wächst bereits der Unmut über die Dominanz von alt Bundesrat Blocher.

    Was aber denkt die SVP-Basis? Eindrücke von einer Parteiveranstaltung im bernischen Studen.

    Peter Maurer

  • Schweizer Rechtsextremisten sind meistens jung

    In der Schweiz werden rund 1200 Personen dem harten Kern des rechtsextremistischen Lagers zugeordnet. Wie gefährlich diese Bewegung ist, hat ein Forschungsprojekt im Auftrag des Bundesrates untersucht. Die Ergebnisse liegen nun vor.

    Demnach tritt Rechtsextremismus primär bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf. Prävention ist schwierig.

    Alexander Sautter

  • Die Krise ist auch in Frankreich angekommen.

    Krisenerprobte Bewohner im Norden Frankreichs

    Was spürt Frankreich von der Wirtschaftskrise? Eine Immobilienkrise gab es im Nachbarland auch, auch haben die Banken vergleichsweise wenig Geld mit faulen Krediten verloren. Trotzdem ist die Krise auch in Frankreich angekommen.

    Eindrücke Bèthune, einem Provinzstädtchen in der Grenzregion zu Belgien, die früher vom Kohleabbau lebte und Erfahrungen hat mit Krisen.

    Philipp Scholkmann

Moderation: Curdin Vincenz, Redaktion: Elisabeth Pestalozzi