Iran-Abkommen passiert US-Senat

  • Freitag, 11. September 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 11. September 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • US-Präsident Obama spricht von einem «Triumph der Diplomatie», von einem «Sieg für die Sicherheit in der Welt».

    Iran-Abkommen passiert US-Senat

    US-Präsident Barack Obama hat «sein» Atomabkommen mit dem Iran im Trockenen. Die Demokraten blockierten im Senat erfolgreich eine Resolution der Republikaner. Damit wird der historische Vertrag zur Begrenzung des iranischen Atomprogramms nun vom Papier zur Realität.

    Doch was taugt das Abkommen wirklich? Ein Kommentar.

    Fredy Gsteiger

  • Bei Demonstrationen türkischer Nationalisten gegen die PKK war zu massiven Ausschreitungen gekommen.

    Türkei: Kurdenpartei HDP warnt vor Bürgerkrieg

    Der Konflikt zwischen der türkischen Regierung und der Kurdenmiliz PKK weitet sich weiter aus. Täglich kommt es zu Gefechten mit vielen Toten auf beiden Seiten. Die mehrheitlich von Kurden bewohnte Stadt Cizre ist seit Tagen abgeriegelt. Unter den Opfern sollen auch Zivilisten sein.

    Nun warnt die Kurdenpartei HDP vor einem Bürgerkrieg.

    Thomas Seibert

  • Im Libanon leben verhältnismässig am meisten Kriegsflüchtlinge und nirgends ist die Unterbringung so chaotisch.

    Rotes Kreuz verstärkt Engagement für Flüchtlinge

    Das Schweizerische Rote Kreuz stockt die Hilfe für Flüchtlinge auf. Ein Schwerpunktgebiet ist der Libanon. Allein dort haben über eine Million Syrerinnen und Syrer Zuflucht gefunden. Bei der Unterstützung der Flüchtlinge geht das Schweizerische Rote Kreuz auch neue Wege.

    Iwan Santoro

  • Peter Spuhler, CEO des Schienenfahrzeugherstellers Stadler Rail Group.

    Peter Spuhler: «Staat kann der Exportindustrie nicht helfen»

    Peter Spuhler, der ehemalige SVP-Nationalrat und Chef von Stadler Rail, kämpft mit seiner Firma gegen die Folgen des starken Frankens. Spuhler sagt, die Schweizer Industrie sei in Gefahr. Aber Hilfe etwa von der Politik will er trotzdem keine.

    Eveline Kobler

  • Junge Flüchtlinge, die ohne Eltern hier sind, sollten nicht zusammen mit erwachsenen Asylsuchenden wohnen. Symbolbild.

    Minderjährige Flüchtlinge ohne Eltern brauchen andere Betreuung

    Allein in den ersten sieben Monaten dieses Jahres kamen fast 1000 minderjährige Asylsuchende ohne Eltern in die Schweiz. Dies sind bereits mehr als im gesamten Jahr 2014. All diese jungen Flüchtlinge müssen kind- und jugendgerecht untergebracht werden.

    Doch nicht alle Kantone sind gleich gut vorbereitet. Das zeigt sich in der Region Basel.

    Patrick Künzle

  • Weinbauer Olivier Mounir in seinem Walliser Rebberg.

    Weinbauer Mounir: Altes pflegen - Neues schaffen

    Olivier Mounir war als Softwareunternehmer in der Deutschschweiz erfolgreich. Doch dann gab er seine Firma auf, um im Wallis den väterlichen Weinberg zu übernehmen. Er pflanzte alte, rare Sorten, um daraus neue Weine zu kreieren und verbannte die Pestizide aus dem Weinberg.

    Inzwischen heimsen seine Weine regelmässig Preise ein. Ein Portrait.

    Sascha Buchbinder

  • Ex-SP-Präsident Peter Bodenmann (links) und René Imoberdorf, CVP-Ständerat.

    Das Wallis in der Krise

    Das Wallis lebt von Tourismus und exportorientierter Industrie, doch diese Sektoren leiden besonders unter dem starken Franken.

    Wie die Herausforderungen zu meistern sind, diskutieren der ehemalige SP-Präsident Peter Bodenmann und der abtretende CVP-Ständerat René Imoberdorf im Tagesgespräch mit Klaus Ammann.

    Klaus Ammann

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Afra Gallati