Italien protestiert

  • Montag, 5. März 2018, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 5. März 2018, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Italien protestiert

    Italien hat sein neues Parlament gewählt. Und so wie es zur Zeit aussieht, haben die Protestparteien diese Wahlen gewonnen.

    Nicoletta Cimmino

  • Wahlen in Italien: Welches Signal an die EU?

    Bei den Wahlen in Italien gibt es zwei Wahlsieger: Das «Movimento Cinque Stelle» und die Lega. Die Lega hat ihren Wähleranteil im Vergleich zum Jahr 2014 vervierfachen können. Die Rechtspopulisten sprechen von einem historischen Resultat und von einem Signal an die EU.

    Alexander Grass

  • Matteo Salvini Vorsitzender der Lega Nord.

    Welche Pläne hat Matteo Salvini?

    Der Lega Nord Chef Matteo Salvini ist eine der Schlüsselfiguren in den Koalitionsverhandlungen für die neue Regierung in Italien. Mit welchen Forderungen ist Salvini in die Diskussion um die Regierungsbildung eingetreten? Gespräch mit Italien-Korrespondent Franco Battel.

    Isabelle Maissen

  • Ölfördermengen: Die USA lösen die Golfstaaten ab

    Die USA könnten schon bald die grössten Rohöl-Produzenten der Welt zu sein. Die Internationale Energieagentur IEA spricht von einem explosiven Wachstum der Ölfördermengen in den USA. Wie ist das zu erklären? Frage an unseren Energieexperten im Haus, an Klaus Ammann.

    Simon Leu

  • Aufatmen auch bei privaten Sendern

    Alles spricht von der SRG, aber die «No Billag»-Abstimmung betrifft auch private Radio- und Fernsehsender. Ein grosser Teil von ihnen erhält ebenfalls einen Anteil der Gebühren. Wie reagieren sie auf das Abstimmungsresultat?

    Andrea Jaggi und Sabine Gorgé

  • SPD-Mitglied Susanne Neumann in Gelsenkirchen. Die als «Stimme der Basis» bekannt gewordene Susanne Neumann aus Gelsenkirchen.

    «Der Respekt vor dem normalen Malocher ist weg»

    Deutschland bekommt eine weitere grosse Koalition. Eine der prominentesten SPD-Gegnerinnen der Grossen Koalition ist Susanne Neumann. Die Putzfrau und Gewerkschafterin ist zur Stimme der einfachen Arbeiterinnen schlechthin geworden.

    Simone Fatzer

  • Gilles Marchand, Generaldirektor SRG.

    Im «Tagesgespräch»: Gilles Marchand und der Plan R

    Das Resultat lässt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig: über 70 Prozent der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben sich bei der «No Billag»-Abstimmung zu einem gebührenfinanzierten Service public bekannt.

    Marc Lehmann befragt im Tagesgespräch SRG-Generaldirektor Gilles Marchand zu seinen Pläne für die SRG.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Afra Gallati