Japan – der Kaiser mag nicht mehr

  • Montag, 8. August 2016, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 8. August 2016, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Kaiser Akihito und Kaiserin Michiko. Japanischer Kaiser zu sein, das ist mit viel Würde, aber auch mit viel Bürde verbunden. Das Amt vorzeitig abzugeben – unvorstellbar.

    Japan – der Kaiser mag nicht mehr

    Der 80-jährige japanische Kaiser ist Symbol für den Staat und die Einheit des japanischen Volkes. Es ist kaum vorstellbar, dass er abdankt, auch wenn er krank sein sollte. In seiner erst zweiten Fernseh-Ansprache hat Kaiser Akihito nun angedeutet, dass er kürzer treten möchte.

    Konrad Muschg

  • In Rio purzeln die Schwimmrekorde gleich reihenweise – und nähren Spekulationen. Bild: Der britische Schwimmer Adam Peaty in Rio auf dem Weg zu einem neuen Weltrekord.

    Schwimmrekorde – Nahrung für Spekulationen

    Bei jedem Schwimmrekord blitzt der Gedanke auf: Schneller geht es nicht mehr. Gleich am ersten Wettkampftag in Rio hat es im Schwimmen drei neue Welt- und vier Schweizer Rekorde gegeben. Liegt es an der Kleidung, an der Schwimmtechnik - oder gar an Doping?

    Jeannine Borer

  • Der lächelnde Dritte, der Clinton oder Trump gefährlich werden könnte: Gary Johnson.

    Gary Johnson – libertärer Kandidat für US-Präsidentschaft?

    Unbeliebter als im aktuellen Wahlkampf waren die US-Präsidentschaftskandidaten noch nie: Gemäss Umfragen hat mehr als die Hälfte der Bevölkerung eine negative Meinung zu Hillary Clinton; noch deutlicher ist die Abneigung vis-à-vis von Donald Trump.

    Eine überraschende Chance für Kandidaten von Drittparteien: Gute Karten hat zurzeit Gary Johnson von der libertären Partei. Wer ist er?

    Priscilla Imboden

  • Idyllisch auf einem Jurahügel - weit weg von den umliegenden Dörfern: der Arxhof. Die geplante geschlossene Abteilung ist ein Paradigmenwechsel.

    Nicht mehr so offener Strafvollzug im Arxhof

    Das Markenzeichen des Arxhofes in Niederdorf im Kanton Baselland war bislang sein offener Strafvollzug. Nun soll es auch im Arxhof eine geschlossene Abteilung geben. Immer mehr der jungen Männer mit schweren Straftaten, die neu in den Arxhof kommen, sind in einem verwahrlosten Zustand.

    Die Arxhof-Leitung reagiert damit aber auch auf den Ruf der Öffentlichkeit nach mehr Sicherheit.

    Patrick Künzle

  • In bloss 30 Jahren ist der Rhônegletscher 70 Meter dünner und mehre hundert Meter kürzer geworden –und er schmilzt immer schneller. Im Moment verliert er vier bis fünf Meter Eisdicke pro Jahr.

    Gletscherschwund hautnah – ein Familienunternehmen schmilzt

    Die fast 1000 Gletscher der Schweizer Alpen schrumpfen. Die Familie Carlen hat während vier Generationen vom Tourismus am Rhonegletscher an der Furka-Passstrasse gelebt, der Gletscher war eine wichtige Einnahmequelle der Familie. Nun droht ihr das Geschäft buchstäblich wegzuschmelzen.

    Die Reportage.

    Max Akermann

  • Jasna Milanovic.

    «Wir sind die Schweiz» – Jasna Milanovic, Teil 1

    Wenn Kinder von Ausländern in der Schweiz geboren werden, bürgern sie sich in der Regel ein. Über 60 Prozent der zweiten Ausländergeneration hat den roten Pass; auch Jasna Milanovic aus Basel. Susanne Brunner hat sie auf dem Münsterplatz getroffen.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Thomas Zuberbühler