Jean-Claude Juncker als Wogenglätter?

  • Dienstag, 7. Juli 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 7. Juli 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Konzentriert oder müde? Der EU-Kommissionspräsident an der Debatte des Europa-Parlaments in Strassburg. Jean-Claude Juncker sagte in Strassburg, einfache Lösungen gebe es nicht, und «Was wäre das für eine Union, wenn man nicht verhandelte?»

    Jean-Claude Juncker als Wogenglätter?

    Einer, der in der Griechenland-Krise eine zentrale Rolle spielt, ist EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Nun hat er Stellung bezogen - erstmals nach dem deutlichen Nein der Griechinnen und Griechen zum Sparprogramm von EU, EZB und IWF.

    Oliver Washington

  • Der starke Franken belastet die Exportindustrie, den Detailhandel und den Tourismus - und weil nun der saisonale Rückenwind abflaut, dürfte es mehr Arbeitslose geben, befürchtet man im Seco.

    Seco befürchtet steigende Arbeitslosigkeit

    Im Juni hat es im Vergleich zum Mai 3000 Arbeitslose weniger gegeben. Das Staatssekretariat für Wirtschaft befürchtet aber, dass die erfreulichen Juni-Zahlen für eine Weile die letzten guten Nachrichten zum Thema gewesen sein könnten.

    Klaus Bonanomi

  • Die Stiftung der Erdölfirmen versucht, möglichst rasch noch möglichst viele Projekte zu finden – um noch einen möglichst hohen CO2-Ausstoss zu kompensieren Das Ziel scheint aber kaum noch erreichbar zu sein.

    Schweizer Erdölindustrie kann Klimaschutz-Ziele kaum erreichen

    Die Schweiz hat sich im Kyoto-Protokoll verpflichtet, die Treibhausgasemissionen bis 2020 um 20 Prozent zu senken. Einen Teil muss die Erdöl-Industrie leisten; deren Klimastiftung «Klik» stellt zwar ein Förderprogramm im Gebäudebereich vor.

    Trotzdem ist jetzt schon klar, dass die Stiftung ihre Verpflichtungen nicht erfüllen wird.

    Rafael von Matt

  • Die Larsson-Rosenquist-Stiftung setzt sich für die Förderung des Stillens und der Ernährung mit Muttermilch ein. Davon profitiert nun die auch Universität Zürich.

    Muttermilch-Forschung - wie unabhängig ist der Lehrstuhl?

    Ein neuer Lehrstuhl an der Universität Zürich soll mehr herausfinden über die Eigenschaften und die Wirkung von Muttermilch. Finanziert wird er von der Familie Larsson-Rosenquist Stiftung. Diese ist verbunden mit einer Firma, die im Bereich Muttermilch tätig ist. Wie frei sind die Forscher?

    Pascal Biber

  • Auf dem Weg in eine Unterkunft für Wanderarbeiterinnen und -arbeiter in Peking.

    China - Wanderarbeit als möglicher Weg aus der Armut

    Statistisch gesehen ist China Weltmeister bei der Armutsbekämpfung. Dahinter steht die Entwicklung zur «Fabrikhalle der Welt». Millionen von Wanderarbeitern und -arbeiterinnen haben aus der extremsten Armut herausgefunden. Doch der relative Wohlstand hat einen sozialen Preis.

    Urs Morf

  • Der Markt von Maiduguri nach dem Anschlag, bei dem am 22. Juni zwei junge Frauen ein Selbstmordattentat begangen hatten.

    Nigeria - Neue Dimension islamistischer Gewalt

    In den vergangenen Tagen hat es in Nigeria fünf Anschläge auf Restaurants, Märkte und Moscheen gegeben. Dutzende Menschen wurden getötet, zahlreiche verletzt. Verübt haben die Anschläge fünf Frauen, die vermutlich zu der islamistischen Gruppierung Boko Haram gehören.

    Patrik Wülser

  • Annemarie Wildeisen in ihrer Küche.

    «Selbstgemacht»: Annemarie Wildeisen, Köchin der Nation

    Annemarie Wildeisen spricht im zweiten Teil der Sommerserie über ihr Image als Hausfrau, ihr Geschäft und wieviel davon in der Kasse bleibt und über ihre politische Ausrichtung.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Afra Gallati