Kein Heilmittel-Informationsaustausch mit der EU

  • Donnerstag, 31. Januar 2013, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 31. Januar 2013, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Kein Heilmittel-Informationsaustausch mit der EU

    Auf europäischer Ebene Informationen über Arzneimittel auszutauschen ist wichtig; das zeigt die aktuelle Kontroverse über die Antibaby-Pille. Eine entsprechende Vereinbarung mit der EU ist nun gescheitert.

    Philipp Burkhardt

  • Bundesrätin Simonetta Sommaruga: «Menschen wurden im Zweiten Weltkrieg an unserer Landesgrenze abgewiesen und somit in den sicheren Tod geschickt; der Bundesrat hat sich in den 1990er Jahren dafür entschuldigt - im Wissen darum, dass solches Versagen letztlich unentschuldbar ist.»

    Bundesrätin Sommaruga zur Flüchtlingspolitik im Zweiten Weltkrieg

    Simonetta Sommaruga relativiert am UNHCR-Asylsymposium die Äusserungen von Bundespräsident Ueli Maurer zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar. Dieser hatte das Bild einer standhaften Schweiz im Zweiten Weltkrieg gezeichnet - und die Schattenseiten unerwähnt gelassen.

    Pascal Krauthammer

  • Viele  EinwohnerInnen Bremgartens wollen nichts wissen von einem Asylzentrum für 150 Flüchtlinge; der Bund wird es trotzdem einrichten.

    Bremgarten wehrt sich gegen Asylzentrum

    Mit dem neuen, dringlichen Asylrecht darf der Bund Armeeanlagen drei Jahre lang als Asylzentren nutzen. Auch im aargauischen Bremgarten soll ein Zentrum für 150 Asylsuchende entstehen. Bremgarten wehrt sich hat aber nichts zu sagen.

    Dominik Meier

  • Das Bundesgericht setzt der Überwachung am Arbeitsplatz Grenzen.

    Wie weit darf Überwachung am Arbeitsplatz gehen?

    Was Angestellte am Computer alles treiben, lässt sich genau überwachen. Die nötigen Programme kann sich jeder Arbeitgeber kinderleicht beschaffen. In einem Leiturteil setzt das Bundesgericht der Kontrolle nun Grenzen.

    Sascha Buchbinder

  • Regierungschef Shinzo Abe möchte Japans Friedenspflicht aufweichen.

    Japan will aufrüsten

    Der neugewählte Regierungschefs Shinzo Abe will einen Verfassungsartikel streichen, der Japan zu einer pazifistischen Rolle in der Weltpolitik verpflichtet; dieser gilt seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Warum soll die Friedenspflicht fallen?

    Urs Morf

  • Der französische Schauspieler Gérard Depardieu erhält von seinem Freund, dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, einen russischen Pass geschenkt.

    Die Worte des Monats Januar

    Aus den Fehlern der Vergangenheit lernen, um es in Zukunft besser zu machen; einer der schönen Züge der menschlichen Natur. Manche tun sich auch schwer damit - auch im Januar. Ein Blick zurück.

    Christoph Wüthrich

  • SRF-Afrika-Korrespondent Patrik Wülser

    SRF-Afrika-Korrespondent Patrik Wülser

    Arbeiten in einem Land, in dem Krieg herrscht: Unser Mann in Afrika, Patrik Wülser, ist vor ein paar Tagen von Mali nach Nairobi in Kenia zurückgekehrt, Susanne Brunner spricht mit ihm über seine Arbeit in einem Kriegsland.

Moderation: Nathalie Christen, Redaktion: Mark Livingston