Kein Spielraum für Kürzung laufender Altersrenten

  • Freitag, 24. Februar 2017, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 24. Februar 2017, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Versicherte, die pensioniert sind, sollen nicht plötzlich weniger Rente erhalten und ihren Lebensstandard anpassen müssen.

    Kein Spielraum für Kürzung laufender Altersrenten

    Je höher die Rendite, desto höher die Rente – und umgekehrt. Dieses System wollte die Pensionskasse PricewaterhouseCoopers auch auf bereits laufende Altersrenten anwenden. Das Bundesverwaltungsgericht sagt jedoch Nein dazu.

    Denise Schmutz

  • Stefan Meierhans, Preisüberwacher.

    Gesundheitswesen muss billiger werden

    Der Preisüberwacher ärgert sich über die ständig steigenden Kosten im Gesundheitswesen. Er will dieses Problem deshalb dieses Jahr in den Vordergrund stellen.

    Druck machen will der Preisüberwacher auch in der neuen Expertenkommission, die im Auftrag von Gesundheitsminister Alain Berset nach Gegenmassnahmen suchen soll. Das Gespräch.

    Philipp Burkhardt

  • Patrik Gisel, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Raiffeisen-Bankengruppe.

    Raiffeisen: Risikoreiches Hypothekengeschäft?

    Möglichst jeder soll sich den Traum vom Eigenheim erfüllen können, insbesondere junge Familien, auch wenn das Einkommen noch nicht so üppig fliesst. Dieses Ziel hat sich Raiffeisen-Chef Patrik Gisel in den Kopf gesetzt.

    Die Bankenaufsicht hat seine Pläne vorläufig gestoppt: Die Risiken im Immobilienmarkt seien zu gross. Doch Gisel lässt sich nicht beirren.

    Eveline Kobler

  • Claude Barras mit Courgette.

    Schweizer Filmemacher mischt bei den Oscars mit

    Der Walliser Regisseur Claude Barras ist für einen Oscar nominiert. Sein Animationsfilm «Ma vie de courgette» erzählt die Geschichte des Waisenjungen Courgette. Den europäischen Filmpreis und den Cristal am internationalen Animtionsfilmfestival hat er bereits gewonnen.

    Was Barras über die Oscar-Nominierung denkt, sagt er im Gespräch.

    Barbara Colpi

  • Die Schweizer gingen im 2016 durchschnittlich 1.6 mal ins Kino. Vor 30 Jahren waren es noch fast 3.5 mal pro Jahr.

    Umbruch im Kinogeschäft

    2016 war kein gutes Kinojahr. Das zeigen die jüngsten Zahlen des Bundesamts für Statistik. Die Zahl der Eintritte geht weiter zurück, ebenso die Zahl der Kinos. Von einem «Kinosterben» zu sprechen, wäre aber falsch. Vielmehr ist ein Wandel der Kinolandschaft zu beobachten.

    Rahel Walser

  • Das Verbindungsbüro ist im Gebäude der Schweizer Botschaft in Moskau untergebracht.

    Mehr Schweizer Kultur für Russland

    Die Kulturstiftung Pro Helvetia eröffnet ein Verbindungsbüro in Moskau. Das ist keine einfache Mission, denn Russlands Beziehungen zum Westen sind momentan angespannt und der Kreml beobachtet jede ausländische Organisation mit Argwohn - zumal die Schweiz in Russland versucht, Politik zu machen.

    David Nauer

  • Peter Collmer, Historiker.

    Im «Tagesgespräch»: Peter Collmer über Russland und die Schweiz

    Vor 100 Jahren bricht in Russland die Revolution aus – und die Schweiz hat einen gewichtigen Anteil daran. Der Zürcher Osteuropa-Historiker Peter Collmer erklärt im «Tagesgespräch» bei Marc Lehmann die engen Verflechtungen zwischen dem Riesenreich und dem Kleinstaat.

    Marc Lehmann

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Afra Gallati