Keine Neuerungen in Russland erwartet

In Russland hat Dmitri Medwedew die Präsidentenwahl wie erwartet klar gewonnen. Er wolle den Kurs seines Vorgängers und Mentors Wladimir Putin fortsetzen, erklärte er nach der Wahl.

Weitere Themen:

Israel hat seine Truppen aus dem Gazastreifen abgezogen.

Die Astag verlangt eine Teilprivatisierung der SBB Cargo.

Bei den Vorwahlen in Texas ist auch Umweltschutz ein Thema.

Beiträge

  • Für Hillary Clinton geht es um Alles oder Nichts.

    Umweltschutz wird zum Thema in Texas

    Beim Kampf um die Gunst der Texanerinnen und Texaner machen die Präsidentschafts-Kandidaten den Umweltschutz zum Thema.

    Das Land der Cowboys und Öl-Barone gehört zu den grössten Luftverschmutzern der Welt. Dementsprechend schwer haben umweltschützerische Anliegen.

    Max Akermann

  • Von der Strasse auf die Bahn.

    Lastwagenbranche an SBB Cargo interessiert

    Die Strassen-Transporteure wollen der defizitären SBB Cargo wieder auf die Beine helfen. Sie fordern eine Teilprivatisierung des Bahn-Unternehmens.

    Der oberste Vertreter der Lastwagenbranche, Astag-Direktor Michael Gehrken, meinte an einer Medienkonferenz, die Vernetzung von Schiene und Strasse werde immer wichtiger für internationale Transportunternehmen.

    Schon Anfang 2007 hatten die Transporteure der SBB angeboten, sich an SBB Cargo zu beteiligen. Doch sowohl die Schweizerischen Bundesbahnen wie auch die Eidgenossenschaft haben seither deutlich erklärt, sie seien nicht interessiert.

    Monika Binotto

  • Israel hat seine Bodentruppen aus dem Gazastreifen abgezogen.

    Israelische Truppen ziehen aus Gaza ab

    Die Gefechte der letzten Tage zwischen israelischen Truppen und der Hamas haben viele Tote und Verletzte gefordert. Nun zieht Israel seine Soldaten aus der Region wieder ab.

    Gemäss dem israelischen Regierungssprecher sei das Ziel der Offensive, den Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen zu unterbinden, erreicht worden.

    Frage an Nahost-Korrespondentin Iren Meier: Was hat die Intervention Israels wirklich gebracht?

    Danièle Hubacher

  • Anhänger von Dmitri Medwedew freuen sich über den Wahlsieg.

    Kritik an Präsidentenwahlen in Russland

    Die Wahl von Dmitri Medwedew zum neuen Präsidenten Russlands ist nach Ansicht europäischer Wahlbeobachter weder frei noch fair verlaufen.

    Trotz der Mängel spiegele das Ergebnis aber den Willen des Volkes wider, sagten Wahlbeobachter der parlamentarischen Versammlung des Europarats.

    Medwedew lag nach Auszählung fast aller Stimmen bei über 70 Prozent. Die Opposition rief zu Protesten gegen die Wahl am Montagnachmittag in Moskau und St. Petersburg auf.

    Max Schmid

  • Profiteure und Opfer der hohen Rohstoffpreise

    Von der aktuellen Kosten-Explosion auf den Rohstoffmarkt profitieren Rohstoffhändler. Doch die Industrie leidet, wenn die Preise für Eisen, Stahl, Aluminium oder Kupfer unverhältnismässig steigen.

    Auch in der Schweiz haben Unternehmen mit den hohen Rohstoffpreisen zu kämpfen.

    Manuel Rentsch

  • 2 Millionen Franken will die Solothurner Regierung für Integrationsprojekte ausgeben. Deutschkurse oder Staatskunde sollen noch mehr Gewicht haben.

    Integration auf allen SRG-Kanälen

    Die «SRG SSR idée suisse» organisiert im April auf allen Radio-Kanälen und Fernseh-Stationen eine Themen-Woche zur Integration von Ausländerinnen und Ausländern.

    Die SRG will so das friedliche Zusammenleben der Schweizer und der Ausländer fördern. An einer Medienkonferenz wurde das Programm vorgestellt.

    Oliver Washington

Moderation: Danièle Hubacher, Redaktion: Mark Livingston