Keine Wunderwaffe gegen den starken Franken

Economiesuisse ist besorgt wegen des starken Frankens. Es müsse verhindert werden, dass die Exportwirtschaft geschwächt werde.

Weitere Themen:

Nichtrauchen soll «cool» werden, das BAG startet eine neue Tabakpräventionskampagne.

Der Berner Stromkonzern BKW will in der Schweiz massiv weniger in erneuerbare Energien investieren, als bisher geplant. Grund dafür sei der Widerstand gegen die Projekte.

Beiträge

  • Die Angst der Schweizer Firmen vor starkem Franken

    Bei Schweizer Unternehmen nimmt die Unsicherheit angesichts des immer stärkeren Frankens zu. Economiesuisse-Präsident Gerold Bührer spürt die Angst.

    Manuel Rentsch

  • Verschiedene Wege zu schwächerem Schweizer Franken

    In den letzten Tagen kursierten verschiedene Vorschläge, wie Bund und SNB den Franken gegenüber dem machen könnten. Der radikalste: den Frankenkurs an den Eurokurs koppeln, das klingt bestechend einfach.

    Susanne Giger

  • «Smoke free»: Nichtrauchen ist der coole Lebensstil

    Das BAG hat die neue Tabakpräventionskampagne präsentiert. Die Botschaft: Nichtrauchen ist der coole Lebensstil. Die Kampagne richtet sich vor allem an Junge und kopiert ausgerechnet Zigaretten-Werbung!

    Dominik Meier

  • Zu hohe Hürden für alternative Energieproduktion

    Die führende Anbieterin von Alternativenergie, die bernischen Kraftwerke BKW schraubt ihre Ziele in diesem Bereich massiv herunter - nur wenige Wochen, bevor das Berner Stimmvolk Stellung bezieht zum Neubau des Atomkraftwerks Mühleberg.

    Toni Koller

  • Politische Aufarbeitung des S-Bahn-Desasters in Berlin

    In Berlin ist das S-Bahn-Desaster in aller Munde: Die Berliner Stadt-Bahn macht seit Jahren immer wieder mit Pannen und Total-Ausfällen Schlagzeilen. Nun beginnt die politische Aufarbeitung, der Chef der Deutschen Bahn muss Rechenschaft ablegen.

    Casper Selg

  • Marine Le Pen auf dem Weg an die Spitze des Front National

    In Frankreich steht ein Machtwechsel an der Spitze des rechtsextremen Front National an. Der langjährige Präsident und Vater aller Populisten, Jean-Marie Le Pen, übergibt das Zepter seiner Tochter. Marine Le Pen will dem Front National ein moderneres und jüngeres Gesicht verleihen.

    Ruedi Mäder

Moderation: Curdin Vincenz, Redaktion: Mark Livingston