Kuoni verkauft sein Europa-Reisegeschäft

  • Montag, 22. Juni 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 22. Juni 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der Schweizer Reisekonzern Kuoni geht in deutsche Hände über.

    Kuoni verkauft sein Europa-Reisegeschäft

    Dass der Schweizer Reisekonzern Kuoni seine Reisebüros verkaufen will, ist seit Januar bekannt. Nun hat der deutsche Rewe-Konzern das Rennen gemacht und übernimmt von Kuoni das europäische Reisegeschäft - samt Personal.

    Denise Schmutz

  • Die Grenzen für Flüchtlinge dicht machen - das wollen rechte Politiker im Tessin. Ein Angehöriger des Grenzwachtkorps führt Migranten zur Zollkontrolle in Chiasso.

    Flüchtlinge im Tessin - dringliches Problem oder «nur» Wahlkampf?

    Rechte Politiker im Tessin fordern die Schliessung der Grenzen zu Italien. Auch der Tessiner Regierungspräsident will verhindern, dass immer mehr Flüchtlinge von Italien aus in die Schweiz kommen. Wie prekär ist die Flüchtlingssituation im Tessin tatsächlich?

    Alexander Grass

  • Schülerinnen und Schüler beim Projekt «Step into action» Die neue Studie zeigt: Die Jugend in der Schweiz will mitreden.

    Schweizer Jugend: interessiert und pragmatisch

    Wie tickt die heutige Jugend? Was ist den Jungen wichtig, wofür wollen sie sich engagieren? Diese Fragen hat die Eidgenössische Fachkommission für Kinder- und Jugendfragen fast 2000 17-Jährigen gestellt. Ein Fazit: Die jungen Leute haben ähnliche Meinungen wie ihre Eltern.

    Andrea Jaggi

  • Die EU-Kommission will die Eurozone stärken.

    Die Eurozone soll enger zusammenrücken

    Die EU-Kommission präsentiert ein Reformpapier mit längerfristigen Massnahmen, um die Eurozone zu stärken - ausgerechnet in der heissen Phase um die Zukunft Griechenlands. Was ist das Ziel? Und warum gerade jetzt?

    Oliver Washington

  • Gruppenbild mit elf Frauen: Die Schweizer-Frauen-Fussballnati vor dem Spiel gegen die Kanadierinnen.

    Fussballerinnen wollen «den Schwung aus Kanada mitnehmen»

    Die Schweizer Frauen-Fussball-Nationalmannschaft ist an der Weltmeisterschaft in Kanada im Achtelfinal knapp gescheitert - an Gastgeberin Kanada. Durch die WM-Teilnahme ist das Interesse am Schweizer Frauen-Fussball derzeit hoch wie noch nie. Kann das für die Zukunft genutzt werden?

    Rachel Murith

  • Zu schweigen, wenn er eine andere Meinung hat, ist nicht die Stärke von CVP-Präsident Christophe Darbellay.

    «Gesagt ist gesagt» - der CVP-Präsident im Wahljahr

    Präsidenten und Präsidentinnen der grössten Schweizer Parteien geben der Partei ein Gesicht, geben die Richtung vor. Steht CVP-Präsident Christophe Darbellay zu dem, was er in der ablaufenden Legislaturperiode gesagt hat? Nach den letzten Wahlen hatte er von der Neuen Mitte geschwärmt.

    Was ist daraus geworden? Wo steht Christophe Darbellay mit seiner CVP heute?

    Rafael von Matt

  • Vania Alleva.

    Vania Alleva, Präsidentin der grössten Schweizer Gewerkschaft

    Unia-Co-Präsidentin war sie schon, seit dem Wochenende ist sie die alleinige Präsidentin der grössten Gewerkschaft der Schweiz: Vania Alleva, 45, schweizerisch-italienische Doppelbürgerin. Sie ist Gast von Susanne Brunner.

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Michael Sahli