Marco Weber: «Wir haben erreicht was wir wollten»

  • Dienstag, 31. Dezember 2013, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 31. Dezember 2013, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Greenpeace-Aktivist Marco Weber nach seiner Rückkehr in die Schweiz.

    Marco Weber: «Wir haben erreicht was wir wollten»

    Greenpeace-Aktivist Marco Weber ist am Montag in die Schweiz zurückgekehrt. Zwei Monate sass der 28-Jährige in einem russischen Gefängnis - wegen einer Protestaktion auf einer russischen Ölbohranalge in der Arktis. Dank einer Amnestie des russischen Präsidenten Putin kam er frei.

    Marco Weber im Interview.

    Rafael von Matt

  • Die Angst vor Horden von Einwanderern aus Rumänien und Bulgarien geht um in Grossbritannien. Der konservative Premier David Cameron nützt diese Angst politisch aus

    Grossbritannien will Einwanderer abschrecken

    Der britische Premier Cameron befürchtet, dass die Personenfreizügigkeit für Rumänien und Bulgarien ab dem 1. Januar dem Land Horden von Einwanderern bescheren wird. Er verschärft deshalb die Vorschriften für Zuwanderer. Wie kommt das in Rumänien und Bulgarien an?

    Marc Lehmann

  • Economiesuisse ist 2014 stark gefordert: Chefökonom und Interimsdirektor Rudolf Minsch gibt sich kämpferisch: «Es geht darum,  wirtschaftsfeindliche Initiativen wie die SVP-Initiative gegen die Masseneinwanderung zu bekämpfen».

    Die Schweizer Wirtschaft vor einem bewegten Jahr

    Die Konjunktur dürfte 2014 einen Zacken zulegen, und: In der Wirtschaftspolitik stehen Debatten zu grunsätzlichen Themen an. Das Thema Zuwanderung dürfte zum ersten verbalen Schlagabtausch führen, gefolgt von Pro und Contra in Sachen Mindestlohn.

    Jan Baumann

  • Lagerfeuerstimmung in der arktischen Nacht.

    Arktis-Serie: Das Urvolk der Sami in Nordnorwegen

    Die Urvölker rund um den Nordpol lebten über Jahrtausende von und mit der Natur. Die Sami im Norden Norwegens stehen vor enormen Herausforderungen. Diese haben einerseits mit der schweren Vergangenheit zu tun, vor allem aber mit den Möglichkeiten der Zukunft. Eine Reportage.

    Bruno Kaufmann

  • Den  Ausweis für grosse Feuerwerke gibt es nach einem eintägigen Kurs, wo man sich für 500 Franken den richtigen Umgang mit Silvester-Bomben aneignen kann.

    Die letzte grosse Nacht für Amateur-Feuerwerker

    Mit Fackeln und Raketen, Zuckerstöcken und Petarden wird das Neue Jahr von vielen Leuten begrüsst. Nach Mitternacht ist aber nicht mehr allen alles erlaubt: Ab 1.Januar gelten neue Vorschriften für grosskalibriges Feuerwerk.

    Wer ganze Feuerwerks-Batterien zünden will, braucht einen Spezial-Ausweis.

    Max Akermann

  • Die Worte des Jahres 2013

    Im zu Ende gehenden Jahr ist ein Papst zurückgetreten, wurde den Abzockern das Leben schwer gemacht, hörte Obama das Handy von Merkel ab, bekam das AKW Mühleberg eine konkrete Deadline, fegte ein mörderischer Sturm über die Philippinen, und es starben Trudi Gerster und Nelson Mandela.

    Danièle Hubacher lässt das Jahr 2013 noch einmal ertönen, spult zurück und bringt die Worte des Jahres von A bis Z.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Thomas Zuberbühler