Mehr Geld für Bahn-Infrastruktur

Der Bundesrat will mehr Geld in die anstehenden Projekte der Bahn stecken und beantragt beim Parlament zusätzliche 5,2 Milliarden Franken.

Weitere Themen:

Der Bahnstreik gegen die Rentenreform von Präsident Nicolas Sarkozy führt zu Staus in Frankreich.

Nach acht Jahren im Exil kehrt Ex-Premierministerin Benazir Bhutto nach Pakistan zurück.

Novartis baut in den USA über 1200 Stellen ab.

Beiträge

  • Mehr Geld für den öffentlichen Verkehr

    Für gut fünf Milliarden Franken will der Bundesrat das Bahnnetz der Schweiz weiter ausbauen, Engpässe beseitigen und Fahrzeiten verkürzen.

    Der Bundesrat will mit dem zusätzlichen Geld sicherstellen, dass sowohl die verteuerte Neat als auch die Vorhaben zur Zukünftigen Entwicklung der Bahninfrastruktur (Zeb) finanziert werden können. Die Kantone sind mit dem Zeb-Projekt jedoch nicht zufrieden.

    Olivia Ebinger

  • Eisenbahner legen Frankreich weitgehend lahm

    Ein Streik gegen die Rentenreform von Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy hat zu massiven Verkehrsbehinderungen geführt. Betroffen waren vor allem die Fernbahnen sowie der öffentliche Nahverkehr in Paris und mehreren anderen Städten.

    Die Transportgewerkschaften haben erstmals seit zwölf Jahren den Schulterschluss geschafft. Sie wehren sich mit dem Streik gegen die von Sarkozy geplante Abschaffung der Rentenprivilegien.

    Philipp Scholkmann

  • Benazir Bhutto in Pakistan mit Jubel empfangen

    Nach mehr als acht Jahren im Exil ist die frühere pakistanische Regierungschefin Benazir Bhutto in ihre Heimat zurückgekehrt. Sie will mit ihrer Pakistanischen Volkspartei in den Wahlkampf für die Parlamentswahl Anfang Januar ziehen.

    Viele sehen in Bhutto eine Hoffnungsträgerin für mehr Demokratie in Pakistan. Andere fürchten, sie könnte einen unheilvollen Pakt eingehen mit Präsident Pervez Musharraf. Der Wahlkampf um die pakistanische Parlamentswahl hat nun begonnen.

    René Schell

  • Baselbieter Landrat will schwarze Liste für Pädophile

    Im Kampf gegen Kinderpornographie und Pädophile konnten die Ermittlungsbehörden in den letzten Jahren einige Erfolge verbuchen. Nicht selten verschwinden die überführten Täter aber schon bald wieder in der Anonymität.

    Um mögliche weitere Opfer zu schützen, fordern Politikerinnen und Staatsanwälte deshalb so genannte schwarze Listen.

    Der Baselbieter Landrat will nun, dass Pädophile ihrem Arbeitgeber gemeldet werden, bevor sie verurteilt werden. Diese Regelung aber kollidiert mit dem Rechtstaat.

    Beat Giger

  • Novartis ersetzt Pharmachef und baut Stellen ab

    Der Basler Konzern Novartis reagiert auf die Probleme im Pharmageschäft: Pharmachef Thomas Ebeling wird ausgewechselt.

    Ebeling, bis vor kurzem noch als potenzieller Nachfolger von Konzernchef Daniel Vasella gehandelt, übernimmt die Leitung der vier Mal kleineren Divison Consumer Health. In den USA streicht Novartis zudem 1260 Stellen.

    Rainer Borer

  • Steigender Ölpreis verteuert Erdgas

    Der Preis für Rohöl ist erstmals über die Marke von 81 Dollar gestiegen. Doch nicht nur der Ölpreis steigt: Auf den 1. Oktober haben verschiedene Schweizer Städte wie Bern, Zürich oder Basel auch die Erdgas-Preise angehoben.

    Grund ist das teure Erdöl. Denn der Gaspreis ist seit den 1960er Jahren an den Ölpreis gebunden.

    Dagmar Zumstein

Autor/in: Ivana Pribakovic