Mehr Spionage in der Schweiz

  • Montag, 2. Mai 2016, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 2. Mai 2016, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • An der Medienkonferenz vom 2. Mai 2016 präsentieren der Nachrichtendienstchef Michael Seiler und Bundesrat Guy Parmelin den neusten Sicherheitsbericht.

    Mehr Spionage in der Schweiz

    Die Spionageaktivitäten in der Schweiz haben im letzten Jahr – vor allem über Computer-Netzwerke – markant zugenommen. Das stellt der Nachrichtendienst des Bundes NDB in seinem neuesten Lagebericht fest. Nicht immer gehen die Schweizer Behörden dagegen vor.

    In einzelnen Fällen wird Spionage sogar bewusst toleriert.

    Philipp Burkhardt

  • Ein Demonstrant der Umweltschutz-Organisation Greenpeace an der Demonstration gegen den TIPP-Vertrag vom 23. April 2016 in Hannvover.

    TTIP – Freihandelsabkommen im Scheinwerferlicht

    Wenn es nach dem Willen der USA geht, sollen Konsumentinnen und Konsumenten in der EU in Zukunft genmanipulierte und hormonbehandelte Lebensmittel aus den USA kaufen. Das zeigen bislang geheime Dokumente zum geplanten Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU.

    Oliver Washington und Massimo Agostinis

  • Seit Wochen demonstrieren an der dem Regierungsgebäude in Bagdad Menschen gegen das Regime.

    Angespannte Lage in Irak

    Iraks politische Parteien zanken seit Wochen um Reformen. Die Korruption grassiert, die Bevölkerung ist unzufrieden. Weil die Regierung nicht vorwärts macht, stürmten am Wochenende Demonstrierende das Parlament in Bagdad und forderten eine Experten-Regierung.

    Gespräch mit Christoph Reuter, Journalist und Autor.

    Ivana Pribakovic

  • Angehende Ärzte in der Ausbildung.

    St. Gallen geht neue Wege gegen Ärztemangel

    Wenn die Ärzte fehlen, nützt der schönste Spitalneubau nichts. St. Gallen geht deshalb in die Offensive: Der Kanton will ab 2020 einen eigenen Medizinstudiengang lancieren und damit dem Ärztemangel in der Schweiz entgegenwirken.

    Philipp Gemperle

  • Weil immer mehr Konsumenten und Konsumentinnen ihre Waren online bestellen, kommt der Detailhandel unter Druck.

    Massage statt Schuhe

    Der starke Franken und der Online-Handel machen vielen Detailhändlern zu schaffen: Im März ging der Umsatz im «Nicht-Nahrungsmittel-Bereich» im Vergleich zum Vorjahr weiter zurück. Was passiert mit den Ladeflächen, die plötzlich leer stehen?

    Susanne Giger

  • Die Balkanroute ist weitgehend dicht. Nun steigt in Bulgarien die Nervosität.

    Bulgarische Anwältin im Dienst der Menschlichkeit

    In Bulgarien fürchtet man, dass die Flüchtlinge neu von der Türkei via Bulgarien in die EU reisen könnten. Männer, die im Grenzgebiet zur Türkei auf eigene Faust Jagd auf Flüchtlinge gemacht hatten, wurden von Politikern und Medien als Helden gefeiert.

    Bulgarien möge vor einer grossen Aufgabe stehen, sagt die Anwältin Iliana Savova, die sich für die Rechte von Flüchtlingen einsetzt, aber nicht vor einer zu grossen.

    Urs Bruderer

  • Markus Seiler.

    Im Tagesgespräch: Nachrichtendienstchef Markus Seiler

    Islamistischer Terror, russische Spionage, chinesische Cyber-Attacken: Die Schweiz sieht sich einer Vielzahl von Bedrohungen ausgesetzt. Wie sie damit umgeht, erklärt Nachrichtendienstchef Markus Seiler im Tagesgespräch bei Marc Lehmann.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Mark Livingston