Menschenrechtsgericht stärkt Privatsphäre am Arbeitsplatz

Beiträge

  • Arbeitgeber dürfen den privaten Gebrauch des Geschäftsmails nicht ohne Vorwarnung überwachen.

    Menschenrechtsgericht stärkt Privatsphäre am Arbeitsplatz

    Unternehmen dürfen Mails und Internetchats ihres Personals im Büro nur unter bestimmten Voraussetzungen überwachen. In einem Verfahren gegen Rumänien hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte diese Bedingungen nun klar definiert.

    Hat das Urteil Folgen für die Schweiz? Die Fakten und Fragen anThomas Geiser, Professor für Arbeitsrecht.

    Daniel Voll und Brigitte Kramer

  • Divisionär Urs Gerber, der mehr als fünf Jahre im Einsatz war, erlebte mit seinem Team auch dramatische Situationen.

    «Nur Dialog und Diplomatie führen zu stabiler Lösung»

    Zum Frieden in Korea leistet auch die Schweiz mit ihrer Beobachtermission an der Grenze zwischen Nord- und Südkorea einen kleinen Beitrag - und das schon seit Jahrzehnten. Diese Schweizer Mission hat während gut fünf Jahren Divisionär Urs Gerber geleitet.

    Elmar Plozza

  • Solarpanel an der Monte Rosa-Hütte in Zermatt.

    BKW: Satte Marge mit Solaranlagen

    Der Energiekonzern BKW steht mit einem Reingewinn von knapp 116 Millionen Franken deutlich besser da als die anderen grossen Energiekonzerne Axpo und Alpiq.

    In einem Punkt aber ist die BKW ganz am Schluss im schweizweiten Vergleich: Kaum jemand bezahlt Besitzern von Photovoltaik-Anlagen so wenig wie die BKW.

    Klaus Ammann

  • Wenn der Umsatz steigt, weil der Bäcker mehr Baguette verkauft, muss er nicht einfach nachzahlen, sondern auch noch Zinsen und Strafgelder bezahlen.

    Macron entlastet kleine Betriebe bei den Sozialversicherungen

    Nach der Präsentation des neuen Arbeitsrechts stellt Frankreichs Präsident Macron schon die nächste Reform vor. Sie soll kleinen Firmen zu Gute kommen soll. Das komplizierte und teure System der Sozialversicherungen für Kleinbetriebe wird schon nächstes Jahr abgeschafft.

    Charles Liebherr

  • Migranten demonstrieren gegen Trump.

    USA: Kirchenasyl erhält neuen Aufschwung

    Hunderttausende kamen als Nachkommen illegaler Einwanderer in die USA. Ein Programm Obamas schützte sie vor Abschiebung. Am 5. September will Donald Trump über ihre Zukunft entscheiden. Sollten sie gehen müssen, werden einige von ihnen Kirchenasyl beantragen.

    Kirchenasyl wird angesichts drohender Massenabschiebungen immer mehr zum Thema, vor allem in Kalifornien.

    Arndt Peltner

  • Nationalrätin Isabelle Moret.

    Im «Tagesgespräch» Bundesratskandidatin Isabelle Moret

    Die FDP hat Isabelle Moret, Ignazio Cassis und Pierre Maudet auf ihr Bundesrats-Ticket gesetzt. Alle drei stellen sich live unseren Fragen, zuerst Isabelle Moret, Waadtländer Nationalrätin – sie ist Gast von Susanne Brunner in Lausanne.

    Susanne Brunner

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Thomas Müller