Millionenbusse für UBS wegen Adoboli

Beiträge

  • Die UBS muss künftig jedes Risikogeschäft der Finma vorlegen

    Millionenbusse für UBS wegen Adoboli

    Die UBS muss in Grossbritannien eine Millionenbusse zahlen und wird von der Schweizer Finanzmarktaufsicht Finma strenger an die Kandare gelegt. Der angekündigte Umbau des Investmentbanking bei der UBS erscheint damit in neuem Licht.

    Maren Peters

  • UBS: Die Kontrollmechanismen haben versagt

    Die Kritik an der UBS ist massiv: Mit tauglichen Kontrollmechanismen wären die kriminellen Transaktionen von Adoboli viel früher entdeckt worden, betonen die Aufsichtsbehörden.

    Klaus Ammann

  • Finanzaufsichtsbehörden haben genug!

    Die UBS muss künftig jede bedeutende Geschäftsinitiative absegnen lassen. Übernimmt die Finma, letztlich der Staat, damit eine grosse Mitverantwortung? Gespräch mit Monika Roth, Studienleiterin am Institut für Finanzdienstleistungen IFZ in Zug.

    Ivana Pribakovic im Gespräch mit Prof. Dr. Monika Roth

  • Modell Basisstufe: Den Schritt vom Kindergarten in die Schule kleiner und einfacher machen

    Euphorie für Schulmodell «Basisstufe» endgültig verflogen

    Kindergarten und Unterstufe zu einer Basisstufe verschmelzen. Das war eine der Kern-Ideen der Schulreformen. Gestern hat der Kanton Zürich beschlossen, die Basisstufen-Versuche abzubrechen. Ist das Modell damit flächendeckend vom Tisch?

    Curdin Vincenz

  • Biobäuerin und neu gewählte Nationalratspräsidentin Maya Graf

    Biobäuerin und Nationalratspräsidentin Maya Graf

    Von der Biobäuerin zur höchsten Schweizerin! Heute übernimmt die Grüne Baselbieter Nationalrätin Maya Graf das Nationalratspräsidium. Ein Treffen mit Maya Graf in Sissach.

    Dominik Meier

  • Heute stehen in der Schweiz erst 32 Windanlagen

    Windenergie boomt - in der Schweiz noch nicht

    Die Wind-Energie-Branche sieht in der Schweiz deutlich mehr Potential als der Bund. Zwischen zehn und 20 Prozent des Stromverbrauchs könnten 2050 in der Schweiz durch Windenergie abgedeckt werden. Das zeigen die neusten Berechnungen.

    Tobias Fässler

  • Sie hatten Glück und überlebten die Brandkatastrophe in der Textilfabrik

    Brandkatastrophe in Textilfabriken in Bangladesh

    Die Produktion von Textilien in Drittweltländern ist billig dank niedriger Produktionskosten. Das bedeutet nicht nur tiefe Löhne, es bedeutet auch, dass Sicherheitsvorschriften oft nicht beachtet werden. Mit fatalen Folgen, wie zwei Grossbrände beweisen.

    Karin Wenger

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Mark Livingston