Mindestens acht Tote in Diyarbakir

Beiträge

  • Die türkischen Behörden machen die PKK für den Anschlag verantwortlich.

    Mindestens acht Tote in Diyarbakir

    In der kurdischen Hochburg Dyarbakir in der Türkei sind bei einem Bombenanschlag vor einer Polizeikaserne acht Menschen getötet und über 100 verletzt worden. Der Anschlag ereignete sich nur wenige Stunden nach der Verhaftung von zwölf Parlamentariern der kurdennahen HDP-Partei.

    Ist die HDP nach der Verhaftungsaktion nun am Boden?

    Joe Schelbert und Iren Meier

  • Das Konzept sei übermässig auf die religiöse Erziehung ausgerichtet sei. Arabisch- und Koran-Unterricht nähmen einen zu hohen Stellenwert ein. Iman Zentrum in Volketswil.

    Kein islamischer Kindergarten: zu viel Koran, zu viel Arabisch

    Im Kanton Zürich wird es keinen muslimischen Kindergarten geben. Das hat das Bundesgericht entschieden. Der Trägerverein Al Huda habe sich nicht zu den humanistischen und demokratischen Werten bekannt.

    Sascha Buchbinder

  • Die aktuelle Befragung hat unter anderem gezeigt, dass nach wie vor die wirtschaftliche Situation einer Familie und der Bildungsstand der Eltern eine massgebliche Rolle spielen. Symbolbild.

    Forschungsfeld «junge Schweizer Erwachsene»

    Wie ticken junge Schweizerinnen und Schweizer? Bei der früheren Rekrutenbefragung wurden nur junge Männer interviewt. Heute werden auch junge Frauen befragt. Was sagt uns diese Erhebung?

    Andrea Jaggi

  • Migrantencamp in der Nähe der Metrostation Stalingrad in Paris.

    Polizei räumt Migrantencamp in Paris

    In Paris haben die Behörden damit begonnen, ein illegales Zeltlager von Flüchtlingen aufzulösen. 600 Polizisten sind im Einsatz. Rund um die Metro-Station Stalingrad lebten bis zu 3000 Migranten in prekären Verhältnissen auf der Strasse.

    Charles Liebherr

  • Schluss mit Dörfern und Städten, die ins Grüne wachsen.

    Kulturland-Initiative: von der Erfolgsgeschichte zum Flop?

    Äcker statt Überbauungen. Im Frühsommer 2012 sagte das Zürcher Stimmvolk Ja zur Kulturland-Initiative. Doch die Umsetzung harzt und ist zum Zankapfel geworden. Am 27. November stimmt der Kanton Zürich erneut über das Thema Kulturland-Schutz ab.

    Dieses Mal ist es Herbst - und der Wind um einiges rauer.

    Christoph Brunner

  • John Weidenhammer. Sein Startkapital vor 40 Jahren betrug 100 Dollar.

    Von ganz unten nach ganz oben – ein US-Millionär hat's geschafft

    In einer der ärmsten Städte der USA hat es einer geschafft: John Weidenhammer hatte früh die Nase im Wind und setzte auf IT. Inzwischen figuriert der Multimillionär auf der Forbes-Liste der Reichsten – und lebt immer noch in seiner Heimatstadt Reading im US-Bundesstaat Pennsylvania.

    Portrait einer ungewöhnlichen

    Karriere in einem ungewöhnlichen Umfeld.  Ruth Wittwer

  • Cristina Kruck und ihr Sohn Stéphane Laederich.

    Cristina Kruck und Stéphane Laederich über die Sprache der Roma

    Romani ist die Sprache der Roma, der Fahrenden. Die 80-jährige Cristina Kruck spricht sie und ihr Sohn Stéphane Laederich, der ein Buch darüber geschrieben hat. Beide sind Gast im «Tagesgespräch» bei Marc Lehmann.

    Marc Lehmann

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Karoline Arn