Nach der Friedensdemonstration - Anschläge in Istanbul

  • Montag, 10. August 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 10. August 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Nach dem Anschlag auf das US-Konsulat in Istanbul wird das Istanbuler Quartier schwer bewacht.

    Nach der Friedensdemonstration - Anschläge in Istanbul

    Istanbul ist von zwei Anschlägen erschüttert worden. Ziele waren eine Polizeistation und das US-Konsulat. Zwei der Angreifer wurden erschossen, mehrere Menschen verletzt. Gibt es einen Zusammenhang mit der Offensive Erdogans gegen die kurdische PKK?

    Luise Sammann und Iren Meier

  • Das Gefängnispersonal mache häufig typische Fehler - zum Beispiel, Häftlinge auf mögliche Selbstmordgedanken anzusprechen, sagt der Direktor des Schweizerischen Ausbildungszentrums für das Strafvollzugspersonal.

    Selbstmorde in Untersuchungshaft - Fachleute fordern Massnahmen

    Warum konnte sich die mutmassliche Täterin im Fall Flaach letzten Freitag in Untersuchungshaft umbringen? Auch in Fachkreisen wird das zurzeit intensiv diskutiert - weil es in Untersuchungsgefängnissen häufiger zu Suiziden kommt als im normalen Strafvollzug.

    Dominik Meier

  • Dass sich Winterthur und andere Gemeinden stark machen für die Zivildienstler in den Schulen, hat auch finanzielle Gründe. Zivis sind billiger, als etwa Klassenassistenten, die die Lehrer unterstützen.

    Gute Erfahrungen mit «Zivis» in Schulen

    Die bürgerliche Mehrheit im Nationalrat hält nichts von Zivildienstleistenden im Schulzimmer und hat im Frühling dieser Idee des Bundesrats eine Absage erteilt.

    Im letzten Schuljahr waren in Winterthur versuchsweise elf Zivildienstleistende in Schulen im Einsatz - und nun hat die Stadt trotz Nationalrats-Nein die Anzahl für das neue Schuljahr verdoppelt.

    Curdin Vincenz

  • Laut einer Studie der Universität München gab es 2013 am Bodensee 18 Millionen Übernachtungen. 12 Millionen am Deutschen Ufer, und nur gerade 2 Millionen auf der Schweizer Seite. Bild: Terrasse des neuen Hafenrestaurants in Romanshorn.

    Werben um Touristen am Schweizer Bodenseeufer

    Für Reisende ist vor allem das deutsche Bodenseeufer ein Magnet. Die Promenaden dort sind einladender, das Angebot grösser, und der schwache Euro lockt zusätzlich.

    Nun hat die Schweizerische Bodensee Schifffahrt in Romanshorn - im grössten Hafen auf Schweizer Seite - ein eigenes Restaurant mit riesiger Terrasse eröffnet.

    Sascha Zürcher

  • Die Chancen auf einen Sieg von «Heimatland» am Filmfestival Locarno stehen offenbar gut.

    «Heimatland» - ein spezieller Blick auf die Schweiz

    Zehn Schweizer Nachwuchsregisseure kämpfen mit ihrem Film «Heimatland» um den Goldenen Leoparden. Der Film präsentiert sich als Katastrophen-Film, will aber als politischer Weckruf verstanden werden.

    David Vogel

  • Kevin lebt und arbeitet erst seit dem vergangenen Frühjahr mit Ulrico Stamani .

    «Selbstgemacht»: Ulrico Stamani, Öko-Pionier, Künstler, Musiker

    Ulrico Stamani hat sich vor über 20 Jahren aufgemacht ins Tessin, hat seinen Lehrerjob an den Nagel gehängt - und ist ausgestiegen, aufs Wesentliche umgestiegen, um möglichst unabhängig zu sein. Im ersten Teil der Serie begegnet Ivana Pribakovic Ulrico und Kevin, einem seiner jungen Helfer.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Afra Gallati