Nationalrat berät über Krankenkassen-Prämien

Der Nationalrat diskutiert über die SVP-Initiative für tiefere Krankenkassen-Prämien. Das Volksbegehren ist chancenlos, doch zeichnete sich die Annahme eines Gegenvorschlag ab.

Weitere Themen:

Der Ständerat will Gentechnik gegen Feuerbrand einsetzen.

Schweizerinnen und Schweizer bilden sich immer länger aus.

Im Auftrag der US-Regierung führen in Irak tausende private Sicherheitsleute Krieg. 

Beiträge

  • Prämiensenkungs-Initiative der SVP ist chancenlos

    Der Nationalrat hat die Beratungen über die Krankenkassen-Initiative der SVP aufgenommen. Diese will die Prämien in der Grundversicherung um 20 Prozent senken. Dazu soll insbesondere der Katalog der kassenpflichtigen Leistungen gestrafft werden.

    Die Ratsmehrheit kam zum Schluss, dass die Initiative untauglich sei und lehnte sie ab. Gleichzeitig sprach sich die Grosse Kammer aber für mehr Wettbewerb im Gesundheitswesen aus.

    Patrik Wülser

  • Mit Gentech gegen Feuerbrand

    Der Ständerat ist bereit, im Kampf gegen den Feuerbrand im Schweizer Obstbau sämtliche Massnahmen in Betracht zu ziehen. Auch gentechnisch veränderte Obstbäume.

    Obwohl zur Zeit noch ein Moratorium für den kommerziellen Anbau solcher Bäume besteht, sollen die Forscher der Bundesanstalt Agroscope Changins-Wädenswil bereits heute an gentechnisch veränderten Kernobstsorten forschen.

    Der Feuerbrand, eine Bakterienerkrankung, hat in der Schweiz dieses Jahr gewütet wie noch nie. Ganze Plantagen wurden zerstört und mit ihnen auch die Einkommen von Obstbauern. Genforschung gegen Feuerbrand, wie funktioniert das?

    Odette Frey

  • Junge drücken immer länger die Schulbank

    Immer mehr Menschen bilden sich nach der obligatorischen Schule weiter. Das sagt ein Bericht der OECD, der Organisation für Wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit. Auch in der Schweiz steigt die Ausbildungsdauer.

    Die Studie zeigt, dass die Schweiz bei den Abschluss-Quoten auf Hochschulstufe im internationalen Vergleich aufholt. Gleichzeitig gibt es aber immer noch relativ wenig Hochschul-AbsolventInnen.

    Inwiefern ist dies ein Nachteil für die Schweiz?

    Barbara Widmer

  • Finanzkrise kratzt am Lack des britischen Premier

    Der britische Premierminister Gordon Brown ist im Zusammenhang mit der Affäre um die Bank Northern Rock in die Kritik geraten.  

    Die langen Warteschlangen vor Filialen des angeschlagenen Geldinstituts werfen Fragen zur britischen Finanz-Politik auf. Genau dafür war Brown als Finanzminister in den letzten zehn Jahren verantwortlich.

    Martin Alioth

  • Irakischer Premier wirft US-Söldner aus dem Land

    Die irakische Regierung hat der privaten US-Sicherheitsfirma Blackwater die Lizenz entzogen. Zuvor sollen Leibwächter der Firma bei einer Schiesserei acht unbewaffnete Iraker erschossen und 13 verletzt haben. Die Entscheidung löste Besorgnis in Washington aus.

    Eine Untersuchung des Vorfalls werde eingeleitet, hiess es.

    Blackwater ist auf vielfache Weise für die US-Streitkräfte in Irak tätig. Die privaten Sicherheitsfirmen spielen eine wichtige und fragwürdige Rolle in Irak.

    Iren Meier

  • Millionenschwere Königsklasse startet ohne Schweizer

    Die Champions League startet in ihre 16. Saison. Wieder ist kein Schweizer Club dabei, wieder profitieren keine Schweizer vom Geldsegen der millionenschweren Liga.

    Ganz anders in Norwegen: Rosenborg Trondheim kickt erneut um das grosse Geld, trotz vielen lizenzierten Spielern. Da stellt sich die Frage, was die Norweger besser machen als die Schweizer?

    Reto Held

Autor/in: Danièle Hubacher