Nationalrat debattiert über Hanf-Legalisierung

Die Initiative, die den Konsum von Hanf legalisieren will, hat im Nationalrat so viel zu reden gegeben, dass die Abstimmung auf nächste Woche vertagt werden musste.

Weitere Themen:

Die Schweiz hat zu wenige Psychiater.

Die Streubomben sollen verboten werden.

Die neue Gratiszeitung «News» ist erschienen.

Beiträge

  • Nationalrat schiebt Hanf-Entscheid auf

    Die Hanf-Initiative hat den Nationalrat lange beschäftigt. SVP und CVP lehnen den straffreien Cannabis-Konsum ab, SP und Grüne befürworteten eine kontrollierte Liberalisierung.

    Viele RednerInnen nutzten die Gelegenheit, um sich im neuen Rat ein erstes Mal zu profilieren. Nach rund drei Stunden wurde die Debatte abgebrochen, das Geschäft wird nächste Woche zu Ende beraten.

    Katrin Hug

  • Der Schweiz fehlen Psychiater

    Die Schweiz hat zu wenige Psychiater. Fehlendes Prestige und schlechte Bezahlung schrecken die jungen Mediziner ab, diesen Beruf zu ergreifen. Selbst in Regionen mit hoher Ärztedichte führen PsychiaterInnen Wartelisten.

    Laut den psycho-therapeutisch tätigen Berufsgruppen, also Ärzten, Psychologen und Psychiatern, geht es so nicht weiter. Doch zum gemeinsamen politischen Lobbying können sie sich nur schwer zusammenraufen.

    Katharina Bochsler

  • Verbot für Streubomben hat eine Chance

    In Wien wird auf einer dreitägigen Konferenz über ein internationales Verbot der umstrittenen Streumunition beraten. Streubomben bestehen aus einem Bündel von hunderten kleinen konventionellen Sprengkörpern.

    Vor allem Menschenrechts-Organisationen kämpfen seit Jahren für ein weltweites Verbot. Zum ersten Mal sind Rüstungsgegner zuversichtlich, dass ein Verbot durchkommen könnte. Woher kommt dieser Optimismus?

    Danièle Hubacher im Gespräch mit Fredy Gsteiger

  • Brasilianischer Urwald ist Kühlanlage für Atmosphäre

    Auf Bali verhandeln derzeit Regierungsvertreter aus rund 190 Staaten über einen neuen Klimaschutz-Vertrag. Ob und wie es in der weltweiten Klimapolitik vorwärtsgeht, hängt entscheidend von den drei Schwellenländern China, Indien und Brasilien ab.

    Diese holen nicht nur wirtschaftlich, sondern auch punkto Treibhausgas-Ausstoss deutlich auf.

    In Brasilien sind die Anstrengungen für einen wirksamen Klimaschutz noch sehr bescheiden. Pro Jahr wird immer noch Regenwald in der Grösse der Schweiz abgeholzt.

    Ueli Achermann

  • Neue Gratiszeitung auf dem Schweizer Markt

    Im Verdrängungskampf der Gratiszeitungen ist eine neue Runde eingeläutet worden: Mit «News» ist bereits das fünfte derartige Blatt auf dem Deutschschweizer Markt erschienen.

    News ist ein gemeinsames Projekt von Tagesanzeiger, Berner und Basler Zeitung und erscheint in einer Auflage von 330 000 Stück. Medienexperten gehen davon aus, dass nicht alle Gratiszeitungen überleben werden.

    Beat Soltermann

Autor/in: Danièle Hubacher