Nationalrat will keine Nachregistrierung alter Waffen

  • Dienstag, 5. Mai 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 5. Mai 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die bürgerlichen Parteien im Nationalrat haben gewonnen: Ältere Waffen müssen weiterhin nicht registriert werden.

    Nationalrat will keine Nachregistrierung alter Waffen

    In Schweizer Haushalten liegen rund zwei Millionen nicht registrierter Waffen. Die Kantonspolizeien möchten aber alle Waffen in einem Register erfassen - auch alte. Die Mehrheit des Nationalrats sieht das anders.

    Besuch bei einem Waffenhändler, der seit Jahren gegen ein schärferes Waffengesetz kämpft.

    Elisabeth Pestalozzi und Brigitte Mader

  • Griechenland spart sich fast zu Tode – und es hilft nicht. Ist dies doch der falsche Weg?

    Düstere Prognosen für griechische Wirtschaft

    Die EU-Kommission blickt etwas zuversichtlicher auf die Konjunktur in den Euroländern - wegen des gesunkenen Ölpreises und des schwachen Euro. Für Griechenland allerdings sieht die Brüsseler Behörde schwarz: Sie senkt die Wachstumsprognose für Griechenland von 2,5 auf 0,5 Prozent.

    Wird damit ein Schuldenschnitt wieder Thema?

    Oliver Washington

  • Kein Zug weit und breit - die Lokführer streiken auch in Hamburg.

    Deutschlands grosser Lokführer-Streik hat begonnen

    Beim Streik der Lokomotivführer-Gewerkschaft GDL geht es um mehr Lohn - und darum, dass die kleine GDL Gesamtarbeitsverträge nicht nur für Lokführer abschliessen will, sondern auch für die Zugbegleiter und das Rangierpersonal.

    Casper Selg

  • Die Idee der Swiss Football League: Fans filmen und die Videos der Polizei abliefern, wenn es knallt.

    Swiss Football League - Massnahmen gegen Gewalt

    In und um Schweizer Fussballstadien kommt es immer wieder zu wüsten Szenen. Die letzte: Am 12. April warfen Fans des FC Zürich im Basler St.-Jakob-Park Knall-Petarden aufs Spielfeld; das Spiel musste unterbrochen werden.

    Die Swiss Football League lässt randalierende Fans seit kurzem von einer privaten Firma filmen und fotografieren. Was bringt das?

    Peter Schnyder

  • Der 22-jährige Krankenpfleger Shankar. Er lebt seit 14 Jahren gemeinsam mit seiner leprakranken Mutter in der Shanti-Leprahilfe.

    Nepal - Shanti-Leprahilfe unterstützt auch Erdbebenopfer

    Leprakranke, Behinderte, Kinder, die von ihren Eltern verstossen wurden erhalten seit 20 Jahren in der Shanti-Leprahilfe in Kathmandu ein Bett, medizinische Versorgung und Beschäftigung.

    Die Klinik hat das Erbeben unbeschadet überstanden - und schafft nun Platz für all jene, die nach dem Erdbeben Langzeitpflege brauchen.

    Karin Wenger

  • Ernst Lüber.

    Ernst Lüber, die Glückskette am Sammeltag für Nepal

    Die Glückskette sammelt für die Opfer des schweren Erdbebens in Nepal. Ernst Lüber, der selbst in Kathmandu gelebt hat, sorgt dafür, dass das Geld sinnvoll eingesetzt wird. Der Leiter Projektabteilung der Glückskette ist Gast von Susanne Brunner.

    Susanne Brunner

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Thomas Zuberbühler