Nato und UNO halten sich in Irak zurück

  • Donnerstag, 12. Juni 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 12. Juni 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Kurdische Sicherheitskräfte an einem Kontrollpunkt am Stadtrand von Kirkuk.

    Nato und UNO halten sich in Irak zurück

    In Irak kämpft sich die Terrorgruppe ISIS Richtung Hauptstadt Bagdad vor. Die Regierung hofft auf die Unterstützung der Kurden aus dem Norden. Sie sollen zusammen mit der irakischen Armee die schwer bewaffneten Extremisten bekämpfen. Nato und UNO schliessen ein militärisches Eingreifen aus.

    Philipp Scholkmann und Fredy Gsteiger

  • Blick in den Weinbergtunnel, anlässlich des Countdown-Starts der Durchmesserlinie am 26. November 2013 auf der Baustelle unter dem Hauptbahnhof in Zürich

    Durchmesserlinie feierlich eröffnet

    Nach sieben Jahren Bauzeit wird eines der grössten Schweizer Bahnprojekte eröffnet - die Durchmesserlinie in Zürich. Zum Grossprojekt gehört ein neuer Bahnhof tief im Boden unter der alten Bahnhofshalle, vier Gleise sowie ein Tunnel vom Zürcher Hauptbahnhof direkt nach Oerlikon.

    Curdin Vincenz

  • Eine Familie mit mehreren Einkaufstüten beladen. Symbolbild

    SBB profitiert von immer mehr Bahnhofsläden

    Von der Zeitung übers Brot bis zu Kleidern findet man schon jetzt alles im Bahnhof Zürich. Mit der Durchmesserlinie werden nochmals 45 Läden im neuen unterirdischen Bahnhof eröffnet. Bahnhofsläden sind ein rentables Geschäft für die SBB.

    Denise Schmutz

  • Damals hing der Haussegen noch nicht schief. Marine und Jean-Marie Le Pen.

    Le Pen vs. Le Pen

    Die jüngste antisemitische Entgleisung von Jean-Marie Le Pen stösst in Frankreich sogar im eigenen Lager auf Empörung. Seine Tochter Marine Le Pen, die Parteipräsidentin des «Front national», hat eine Rubrik ihres Vaters von der Webseite der Partei verbannt.

    Ruedi Mäder

  • Der brasilianische Nationalspieler Neymar und der Kroate Dusan Basta an einem Freundschaftsspiel am 12. Juni 2014.

    In Brasilien kommt doch noch Stimmung auf

    Vor über 60'000 Zuschauerinnen und Zuschauern eröffnet das brasilianische Team die Fussball-Weltmeisterschaft in Sao Paulo.

    Kurz vor dem Anpfiff ist unter den einheimischen Fans doch noch etwas Stimmung aufgekommen, auch wenn der Ärger über die hohen Kosten für den Anlass noch nicht abgeklungen ist.

    Ulrich Achermann

  • Ulrich Achermann.

    Ulrich Achermann zu Brasilien, Fussball und Clichés

    Streiks, Proteste, Knatsch bei der FIFA: Nach Vorfreude auf die Fussball-Weltmeisterschaft klingt das alles nicht. Gastgeber Brasilien spielt gegen Kroatien und SRF-Korrespondent Ulrich Achermann befindet sich in São Paulo und ist Gast von Susanne Brunner.

    Susanne Brunner

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Thomas Zuberbühler