Neue Hiobsbotschaften für die Menschen in Japan

Beiträge

  • Neue Hiobsbotschaften für die Menschen in Japan

    Schwarzer Rauch über dem Plutonium-Reaktor, erhöhte Strahlung, radioaktives Trinkwasser - die Meldungen aus Japan bleiben beunruhigend. Gespräch mit Martin Fritz in Tokio.

    Curdin Vincenz

  • Verstrahltes Trinkwasser - was bedeutet das für die Bevölkerung?

    In der Hauptstadt Tokio hat sich die Radioaktivität im Leitungswasser erhöht. Wie gefährlich ist die aktuelle Strahlendosis?

    Christian Heuss

  • Die FDP und die Atomkraft - eine komplizierte Angelegenheit

    Erst kritisierte die FDP die Energieministerin Doris Leuthard, weil sie die laufenden Verfahren für ein neues AKW sistierte - und vollzog kurz darauf die Kehrtwende: neue AKWs seien kaum mehrheitsfähig. Was sagt die Parteibasis dazu?

    Alexander Sautter

  • Libyen: Angriffe behindern die humanitäre Hilfe

    In der Nacht ist die internationale Koalition weitere Angriffe auf Ziele in Libyen geflogen. Die Zahl der zivilen und militärischen Opfer nimmt weiter zu. Organisationen wie das IKRK, welche den Opfern helfen möchten, kommen mit ihrer humanitären Arbeit nur langsam voran.

    Robert Stähli

  • Al-Jazira und Al-Arabia halten vorläufig noch zum Westen

    Wenn westliche Truppen in einem arabischen Land eingreifen, macht sich in der arabischen Welt antiwestliche Stimmung breit. Im Libyen-Konflikt stehen einflussreiche Fernsehsender auf der Seite des Westens.

    Doch das dürfte rasch kippen, falls die Militärinterventionen lange andauern und viele zivile Opfer fordern sollten.

    Fredy Gsteiger

  • Arbeiterfest unter dem Gotthardmassiv

    Nach 29'000 Tunnelmetern ist jetzt auch die Tunnelbohrmaschine in der zweiten Röhre des Gotthardbasistunnels am Ziel angekommen. Anders als beim ersten Hauptdurchschlag im vergangenen Oktober ist diesmal aber kein Prominenten- und Medienrummel geplant.

    Alexander Grass

Moderation: Curdin Vincenz, Redaktion: Christoph Wüthrich