Neue Massstäbe zur Bankenregulierung?

US-Präsident Obama will künftig einerseits die Grösse von Banken begrenzen, andererseits soll das riskante Investmentbanking beschränkt werden. Es stellt sich die Frage, ob er mit seinen Vorschlägen auch für die Schweiz Massstäbe setzt, wenn es darum geht, die Banken zu regulieren.

Weitere Themen:

Der Medikamentenmarkt in der Schweiz wird dieses Jahr erstmals schrumpfen, nicht zur Freude der Pharmaindustrie.

Die Hilfsorganisationen in Haiti haben bei der Verteilung der Hilfsgüter zum Teil mit grossen Schwierigkeiten zu kämpfen.

Beiträge

  • Reaktionen auf Obamas Vorschlag zur Bankenregulierung

    US-Präsident Obama will Grossbanken an die Kandare nehmen: Er strebt an, die Grösse von Banken zu begrenzen und ihnen bestimmte riskante Bankgeschäfte zu verbieten. Damit prescht Obama in der internationalen Diskussion rund um die Bankenregulierung vor.

    Das bleibt auch hier in der Schweiz nicht ohne Wirkung. Reaktionen von Bankexperten und Politikern.

    Eveline Kobler

  • Kleines Wachstum im Medikamentenmarkt Schweiz

    Teure Krankenkassenprämien belasten das Budget aller. Die Politik versucht seit Jahren, die Kosten zu senken, unter anderem bei den Medikamentenpreisen. Die seit 2005 eingeleiteten Reformen beginnen allmählich zu greifen.

    2009 wuchs der Medikamentenmarkt nur noch um gut drei Prozent. Für dieses Jahr rechnet die Pharmabranche gar mit einem Rückgang bis zu drei Prozent.

    Thomas Oberer

  • Schwierige Lebensmittelverteilung in Haiti

    Die Erdbebenhilfe käme endlich in Haiti an, verkündete UN-Generalsekretär Ban Ki Moon gestern erleichtert. Es scheint aber, dass vieles zwar in Haiti ankommt, aber kaum bei den Haitianern.

    Mit welchen Schwierigkeiten die Hilfsorganisationen noch zu kämpfen haben, zeigt die Reportage von Michael Castritius, der gestern die Welthungerhilfe bei der Lebensmittelverteilung begleitet hat.

    Michael Castritius

  • Sri Lanka im Wahlfieber

    In Sri Lanka wird am kommenden Dienstag der Präsident gewählt - und bis vor kurzem schien klar, dass Präsident Mahinda Rajapakse gewinnen und damit eine zweite Amtszeit antreten würde.

    Er hatte im vergangenen Jahr den Krieg gegen die Tamil Tigers gewonnen und damit 30 Jahren Terror im eigenen Land ein Ende gesetzt.

    Doch auf einmal bekam Rajapakse Konkurrenz - von General Sarath Fonseka, der die Lorbeeren für den gewonnen Krieg ebenfalls für sich beantsprucht. Seither ist das ganze Land im Wahlfieber. Allerdings kann man kaum von fairen Wahlen sprechen.

    Karin Wenger

  • Komponist Reiser Ehrengast bei Solothurner Filmtagen

    In Solothurn haben die Filmtage begonnen. Ehrengast ist diesmal Niki Reiser, der wohl erfolgreichste Schweizer Filmmusik-Komponist. Schon fünf Mal erhielt Niki Reiser den Deutschen Filmpreis. Sein Schaffen wird in Solothurn in einer Spezialreihe zu sehen - und zu hören - sein.

    Die Solothurner Filmtage widmen dem Schweizer Komponisten das Spezialprogramm «Rencontre».

    Brigitte Häring

Moderation: Daniel Schmidt, Redaktion: Thomas Müller