Neuer Suezkanal - der Westen hofiert Ägyptens Machthaber

  • Donnerstag, 6. August 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 6. August 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der neue Suezkanal soll Ägypten zu Rekordeinnahmen verhelfen.

    Neuer Suezkanal - der Westen hofiert Ägyptens Machthaber

    Ägypten eröffnet den neuen Suezkanal. Der Westen, Russland und China feiern mit. Trotz der schlechten Menschenrechtslage im Land scheint Staatspräsident al-Sisi von der internationalen Gemeinschaft akzeptiert zu sein.

    Ein Grund ist die zweite Fahrrinne, die den Suezkanal neu in beide Richtungen befahrbar macht. Was bringt sie dem Welthandel?

    Astrid Frefel und Thomas Oberer

  • Wie du mir - so ich dir, sagte sich Russlands Präsident Putin, als er auf die Sanktionen des Westens mit eigenen Sanktionen reagierte: Er verbot kurzerhand die Einfuhr von Fleisch, Gemüse und Milchprodukte aus dem Westen.

    Putin vernichtet Lebensmittel aus dem Westen

    Das von Russland vor einem Jahr erlassene Importverbot für Nahrungsmittel aus dem Westen wird um ein Jahr verlängert. Das Verbot hat das Warenangebot eingeschränkt, die Preise sind massiv gestiegen. Illegal eingeführte Ware soll nun ab sofort verbrannt werden.

    Die Bevölkerung reagiert skeptisch.

    Peter Gysling

  • Die EU-Gelder für Landwirtschaft und Infrastruktur haben auch im Karpatenvorland Spuren hinterlassen; Dörfer wirken aufgeräumt, Strassen sind in gutem Zustand. Doch es gibt kaum Arbeit, und wer einen Job hat, verdient deutlich weniger als anderswo in Polen.

    Polens Unzufriedene in «Duda-Land»

    Der nationalkonservativen Andrzej Duda von der Partei «Recht und Gerechtigkeit» ist eben als Präsident vereidigt worden. Im Karpatenvorland, einer armen Region im Südosten Polens, hat Duda besonders viele Stimmen geholt. Was erhoffen sich die Leute von ihm? Eine Reportage.

    Urs Bruderer

  • Bevor der Jet d'Eau per Knopfdruck gestartet wird, erfährt SRF-Westschweizkorrespondent Thomas Gutersohn vom Angestellten der Genfer Elektrizitätswerke noch, warum die Wasserfontäne so weiss ist – weil im Zentrum des Wasserstrahls Luft zugeführt wird, die das Wasser gleich nach der Düse zerstäubt.

    Jet d'Eau - vom Überdruck-Ventil zur Tourismusattraktion

    Das Wahrzeichen Genfs, der Jet d'Eau, hatte Ende des 19. Jahrhunderts noch einen industriellen Nutzen. Genf hatte das erste Wasserkraftwerk der Schweiz, das über ein Kanalsystem den Wasserdruck der Rhone zu Bäckereien, Metzgereien und Druckereien transportierte.

    Damit kein Überdruck entstand, wenn diese geschlossen hatten, baute man ein Ventil ein - den Jet dEau. Ein Rundgang.

    Thomas Gutersohn

  • Christine Binswanger.

    «Selbstgemacht»: Christine Binswanger, Architektin

    Kein anderes Haus gab und gibt in Basel so zu reden wie der Roche-Turm von Herzog & de Meuron, das höchste Haus der Schweiz. Im vierten Teil der Serie spricht Elisabeth Pestalozzi mit der Architecktin Christine Binswanger über die gemischten Reaktionen die der Bau in Basel geweckt hat.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Simon Leu