Neues Zeitalter für Schweizer Güterverkehr

  • Freitag, 28. Oktober 2016, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 28. Oktober 2016, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die SBB wird auf Dezember 2016 den Güterverkehr im Taktfahrplan fahren lassen..

    Neues Zeitalter für Schweizer Güterverkehr

    Den Taktfahrplan für Personenzüge gibt es in der Schweiz schon seit 35 Jahren. Seit 1982 verkehren die Personenzüge mit festen Abfahrts- und Ankunftszeiten. Nun bricht auch für den Güterverkehr ein neues Zeitalter an. Auf den Fahrplanwechsel im Dezember führt SBB Cargo den Taktfahrplan ein.

    Alexander Grass

  • Blick vom Schiff auf das Weddell-Meer im Rahmen einer Schiffsreise in die Antarktis.

    Antarktis-Vereinbarung: Was bringt sie?

    Vor der Antarktis soll die grösste Meeresschutzzone der Welt entstehen. Beobachter schätzen die Vereinbarung der 24 Staaten und der EU als bahnbrechend ein.

    Ist die Euphorie berechtigt und was bringt dieses Schutzgebiet dem Meeresschutz weltweit? Fragen an den Ozeanforscher Rainer Froese vom Geomar-Zentrum in Kiel.

    Simon Leu

  • Das besetzte Koch-Areal in Zürich. Der überwiegende Teil des Koch-Areals ist seit mehreren Jahren besetzt.

    Befangenheit im Zürcher Stadtrat

    Ist der Polizeivorsteher einer Stadt befangen, wenn seine Kinder in der Hausbesetzer-Szene verkehren? Ja, sagt die Zürcher Regierung und entmachtet den Kollegen Richard Wolff in einem heiklen Dossier. Es geht um das besetzte Industrie-Areal Koch.

    Richard Wolff stehe den Hausbesetzern zu nahe, sagt die Regierung; allerdings reichlich spät.

    Christoph Brunner

  • Wie wird das zukünftige Parlament von Island besetzt sein?

    Generationenwechsel in Island

    Island wählt ein neues Parlament. Acht Jahre nach der grossen Finanzkrise steht der Inselstaat im Nordatlantik wirtschaftlich wieder auf einem soliden Fundament. In der bevölkerungsreichsten Gegend um Reykjavik zumindest.

    Nicht ganz angekommen ist der Aufschwung allerdings weit ab von der Hauptstadt.

    Bruno Kaufmann

  • Screenshot der Comedy-Sendung Saturday Night Live.

    US-Wahlkampf – absurd komisch

    Ein Wahlkampf und zwei äusserst unbeliebte Kandidaten, also fast eine Wahl zwischen Pest und Cholera. Eigentlich zum Weinen. Doch gerade deshalb ist der US-Wahlkampf 2016 zwischen Hillary Clinton und Donald Trump ein gefundenes Fressen für Komödianten, Satiriker und Late-Night-Talkmaster.

    Beat Soltermann

  • Ein blauer Reflektor soll Wild an Strassen warnen.

    Blaues Licht für Wildschutz

    Viel ist schon ausprobiert worden, um Zusammenstösse zwischen Wildtieren und Autos zu verhindern. Gerade jetzt im Herbst gibt es besonders viele Unfälle. Verschiedene Kantone – darunter Bern – setzen nun auf blaue Reflektoren an den Strassenpfosten.

    Sie sollen die Rehe davon abhalten, auf die Strasse zu rennen.

    Brigitte Mader

  • Eva Mennel, Unicef-Personalchefin.

    Im «Tagesgespräch»: Eva Mennel, Personalchefin von Unicef

    Ein Job in der internationalen Zusammenarbeit ist das Ziel vieler junger Leute: Etwas Sinnvolles tun, interessante Projekte umsetzen, Auslanderfahrungen sammeln, im Kleinen vielleicht sogar die Welt verbessern.

    Ein Traumjob? Marc Lehmann fragt im Tagesgespräch Eva Mennel, die Personalchefin von Unicef in New York.

    Marc Lehmann