Nicht auf dem Rücken der Jungen sparen

Der Ständerat will bei der Arbeitslosenkasse sparen, aber nicht auf dem Rücken der Jungen.

Weitere Themen:

Auch der Nationalrat will sparen. Die Einschnitte betreffen die andere grosse Sozialversicherungs-Baustelle, der AHV.

Chile tut nach dem Erdbeben viel für die Sicherheit, aber noch zu wenig für die Überlebenshilfe.

Beiträge

  • Ständerat zur Sanierung der Arbeitslosenversicherung

    Wie soll die hoch verschuldete Arbeitslosenversicherung saniert werden? Mit dieser heiklen Frage hat sich heute Morgen der Ständerat beschäftigt und dabei einen moderateren Kurs gewählt als der Nationalrat in der Wintersession.

    Pascal Krauthammer

  • Nationalrat: Den Frauen das Rentenalter 65 versüssen

    Nach dem Willen des Nationalrats sollen Frauen künftig mit 65 Jahren pensioniert werden, gleich wie die Männer. Umstritten ist aber die Frage, wie diese Erhöhung des Rentenalters den Frauen versüsst werden könnte.

    Ein Vorschlag etwa will Frühpensionierungen finanziell erleichtern und sozial abfedern. Zur AHV-Diskussion im Nationalrat.

    Géraldine Eicher

  • Chile: Sicherheit vor Nahrung

    Auch am dritten Tag nach dem verheerenden Erdbeben bleibt die Lage in Chile kritisch. Im Katastrophengebiet der Stadt Concepcion dauerten die Plünderungen an, trotz Militärpräsenz und Ausganssperre.

    Zunehmend stellt sich die Frage, ob es sinnvoll war, die Soldaten vor der Verteilung von Hilfsgütern auffahren zu lassen.

    Ulrich Achermann

  • Telekommunikationsgesetz - Ohrfeige für Angela Merkel

    Jedes Telefonat, jede E-Mail, jede SMS wird in Deutschland seit zwei Jahren von den Telekom-Konzernen während eines halben Jahres gespeichert.

    Das deutsche Verfassungsgericht befand nun, diese sogenannte «Vorratsdatenspeicherung» sei verfassungswidrig. Die Daten müssen sofort gelöscht werden, und es braucht ein neues Gesetz.

    Fritz Dinkelmann

  • Was kommt nach dem Rekord-Abschwung?

    2009 war ein Jahr der Rezession. Die Zahlen zeigen es: Der Abschwung war mit 1,5 Prozent ungewöhnlich stark, so stark wie seit fast 30 Jahren nicht mehr. Aber seit dem Herbst erholt sich die Wirtschaft wieder, auch das zeigen die Zahlen.

    Eveline Kobler

  • Georg Fischer: Blick nach vorn gibt Mut

    Was für die Gesamtwirtschaft gilt, soll auch bei Georg Fischer gelten: Der Schaffhauser Industriekonzern hat letztes Jahr noch einen Rekordverlust von 238 Millionen Franken gemacht. Bereits in diesem Jahr soll es aber kräftig aufwärts gehen, hofft man bei Georg Fischer.

    Manuel Rentsch

  • Bleibt Zürich rot-grün?

    Zürich wird seit 16 Jahren rot-grün regiert. Und alle sind sich einig: Das wird nach den Wahlen vom 7. März auch so bleiben. Es könnte sogar sein, dass Zürich noch rot-grüner wird, weil die bürgerlichen Parteien FDP und SVP keinen gemeinsamen Nenner gefunden haben.

    Klaus Ammann

Moderation: Curdin Vincenz, Redaktion: Daniel Schmidt