OECD will mehr Transparenz in Steuerfragen

Insgesamt 20 OECD-Länder beraten in Berlin über mehr Transparenz in Steuerfragen. Damit soll so genannten Steueroasen ein Riegel geschoben werden.

Weitere Themen:

Laut einem Bericht der «New York Times» könnte die UBS-Steueraffäre in den USA bald beigelegt sein.

Beim Dreifachmord von Grenchen hat ein Verhafteter ein Teilgeständnis abgelegt. Vier Tatverdächtige sitzen in Haft.

SRG-Direktor Armin Walpen geht Ende nächsten Jahres in Pension.

Beiträge

  • Merz am OECD-Treffen in Berlin

    In Berlin hat das OECD-Treffen zu Massnahmen gegen «Steueroasen» begonnen. Mit dabei ist auch Bundespräsident und Finanzminister Hans-Rudolf Merz.

    Bereits am Montagebend hatte Merz der deutschen Regierung eine Ausweitung der Amtshilfe in Steuersachen angeboten. Merz und der deutsche Bundesfinanzminister Peer Steinbrück vereinbarten Verhandlungen über eine Revision des Doppelbesteuerungsabkommens aufzunehmen.

    Susanne Giger

  • Gerüchte um Rückzug der Klage gegen die UBS in den USA

    Gemäss einem Bericht der «New York Times» könnte das US-Justizministerium das Verfahren um die Herausgabe der Daten von 52'000 US-Kunden der UBS fallenlassen. Die Zeitung beruft sich bei der Meldung auf eine «gut informierte Amtsperson».

    Auf diese Nachricht angesprochen gibt sich Bundespräsident Merz zuversichtlich. Er bestätigte am Rande des OECD-Treffens in Berlin, dass hinter den Kulissen an einer Lösung des UBS-Problems gearbeitet werde.

    Barbara Widmer

  • Ahmadinejads Wahlsieg bestätigt

    Die Freude bei der iranischen Oppositionsbewegung währte nur kurz: Nachdem der Wächterrat am Montag Unregelmässigkeiten bei den Präsidentschaftswahlen eingestanden hatte und diese später wieder dementierte, stellt das einflussreiche Gremium nun alles klar und bekräftigt den Wahlsieg Mahmud Ahmadinejads.

    Ulrich Pick

  • Walpen hört Ende 2010 auf

    Der Generaldirektor der SRG SSR idée suisse, Armin Walpen, tritt per Ende 2010 zurück. Gleichzeitig mit seinem Rücktritt gab die SRG ein einschneidendes Sparprogramm bekannt.

    Unter anderem soll ein Lohnstopp für die Angestellten der SRG eingeführt werden.

    Alexander Sautter

  • Grenchner Morde offenbar geklärt

    Der Dreifachmord von Grenchen dürfte aufgeklärt sein. Vier Personen befinden sich in Haft und werden befragt, eine von ihnen legte gemäss der Solothurner Kantonspolizei bereits ein Teilgeständnis ab.

    Ob die Tat im Zusammenhang mit sogenannten Schenkkreisen steht, ist noch unklar.

    Eric Send

  • US-Hauseigentümer «unter Wasser»: Durchhalten und hoffen

    In der neuen Retortensiedlung «Mountain House» östlich von San Francisco stand wegen der Finanzkrise schon vor drei Monaten jedes dritte Haus leer. Fast alle Häusser standen «unter Wasser», die Hypthekarschulden überstiegen den Marktwert der Häuser deutlich.

    Wie die Situation in «Mountain House» heute aussieht, berichtet Max Akermann in seiner Reportage.

    Max Akermann

Autor/in: Ivana Pribakovic, Moderation: Christoph Wüethrich