Ökologie lohnt sich jetzt für Schweizer Bauern

  • Dienstag, 19. März 2013, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 19. März 2013, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Für Tiere erhalten Schweizer Bauern künftig keine Beiträge mehr, dafür sollen ökologische Leistungen besser abgegolten werden

    Ökologie lohnt sich jetzt für Schweizer Bauern

    Der Bund unterstützt die Landwirtschaft in den kommenden vier Jahren mit knapp 14 Milliarden Franken. Der Nationalrat hat die letzten Differenzen zum Ständerat bereinigt. Bei den Direktzahlungen an die Bauern fallen Tierbeiträge weg - dafür werden mehr ökologische Leistungen abgegolten.

    Christian von Burg

  • Christian Varone. Er muss die Strafe nur verbüssen, wenn er in der Türkei in den nächsten fünf Jahren erneut ein Delikt begehen sollte.

    Türkisches Urteil für Walliser Polizeikommandanten

    Ein Gericht im türkischen Antalya spricht Christian Varone des versuchten Diebstahls von Kulturgut für schuldig - und verurteilt ihn zu einer bedingten Gefängnisstrafe von einem Jahr und zwei Wochen.

    Der Walliser Polizeikommandant muss die Strafe nur verbüssen, wenn er in der Türkei erneut ein Delikt begeht.

    Reinhard Eyer

  • Papst Franziskus winkt der Menge auf dem Petersplatz zu.

    Papst Franziskus - Amtseinsetzung mit eigenen Akzenten

    Auch wenn das Protokoll dem neuen Papst wenig Spielraum gibt, war die Handschrift Jorge Mario Bergoglios durchaus zu spüren. Mehr als eine halbe Million Zuschauerinnen und Zuschauer und über 130 Regierungsvertreter haben der feierlichen Amtseinsetzung von Papst Franziskus in Rom beigewohnt.

    Massimo Agostinis

  • Qualitätsmessung eines Apfels mit Infrarot-Licht in der Forschungsanstalt Agroscope in Wädenswil.

    Der Gentech-Apfel kommt - falls ihn jemand will

    Gentech-Äpfel seien ein Beispiel, wie gentechnisch veränderte Pflanzen auch der Schweizer Landwirtschaft einen Nutzen bringen könnten. Zu diesem Schluss kommt ein neuer Bericht der Akademien der Wissenschaften. Besuch in einem Gentech-Labor an der ETH Zürich.

    Odette Frey

  • US-Invasion in Irak 2003: Aufmarsch der Wüstenfüchse in der kuwaitischen Wüste - unweit der irakisch-kuwaitischen Grenze.

    «Mich überkam ein schrecklicher Verdacht»

    Vor zehn Jahren begann die US-Invasion in Irak. Das Ziel: Massenvernichtungswaffen zerstören und dem Land Frieden bringen. Einer, der die Lüge mit den Massenvernichtungswaffen schon damals durchschaute, ist Professor Houston Wood aus Virginia. Eine Begegnung.

    Beat Soltermann

  • Der Alltag in der irakischen Hauptstadt ist alles andere als einfach.

    Bagdad: Von Frieden kann keine Rede sein

    Terroristen haben auf ihre Art auf den zehnten Jahrestag der US-Invasion in Irak reagiert: Bei Anschlägen in einem Schiitenviertel von Bagdad haben sie Dutzende Menschen getötet. Reportage über den schwierigen Alltag in der irakischen Hauptstadt.

    Ulrich Leidholdt

  • Heiner Flassbeck.

    Wirtschaftswissenschaftler Heiner Flassbeck

    Sparer zu enteignen, sei kein Weg zur Lösung der Eurokrise, findet Heiner Flassbeck. Der Buchautor und ehemalige Chefökonom der Uno-Organisation für Handel und Entwicklung Unctad ist anlässlich der Zypern-Krise Gast von Susanne Brunner.

Moderation: Daniel Schmidt, Redaktion: Nathalie Christen