Ostjerusalem: Angst und Misstrauen auf beiden Seiten

  • Mittwoch, 14. Oktober 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 14. Oktober 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Ein maskierter palästinensischer Demonstrant während der Zusammenstösse mit israelischen Truppen in Jerusalem.

    Ostjerusalem: Angst und Misstrauen auf beiden Seiten

    Allein gestern starben in Jerusalem vier Menschen bei Anschlägen. Die jüngste Gewalt zwischen Palästinensern und Israeli beunruhigt die Welt. Israels Regierung schickt Soldaten in die Städte, die Polizei riegelt Quartiere ab und verhängt Ausgangssperren.

    Beobachtungen von Ingrid, Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung in Ostjerusalem.

    Brigitte Kramer

  • Junge Palästinenser während einer Übung in einem Sommerlager  der Islamischen Jihad-Bewegung  IS im südlichen Gazastreifen.

    Bundesrat geht härter gegen terroristisch motivierte Reisende vor

    Der Bundesrat will den Kampf gegen Terrorismus verstärken und gezielt gegen Personen vorgehen, die zu terroristischen Zwecken das Land verlassen. Dazu hat er ein Zusatzprotokoll zur Europaratskonvention verabschiedet, die Terrorismus verhindern soll.

    Dominik Meier

  • Ein Lokführer verwendet die neue WarnApp (LEA) anlässlich einer Demonstration.

    SBB: Neues Sicherheits-App unterstützt Lokführer

    Wenn Zugunfälle passieren, dann geschehen sie besonders häufig wegen menschlichen Versagens. Beispielsweise, wenn der Lokführer zu früh losfährt oder Haltesignale missachtet. Nun hat die SBB eine europaweit neuartige Warn-App vorgestellt, die die Lokführer unterstützen soll.

    Die Reportage aus dem Führerstand.

    Alex Moser

  • Demonstration zur Aufforderung der Schliessung der Flüchtlingslager auf Manus, einer Insel in Papua-Neuguinea, und auf Nauru.

    Australiens umstrittene Politik mit Bootsflüchtlingen

    Australien nimmt pro Jahr etwas über 20'000 Flüchtlinge auf. Die Migranten werden aber in Lagern auf Inseln im Ausland festgehalten. Gegen diese Politik regt sich nun Widerstand. Tausende fordern die Schliessung dieser Lager. Die Behandlung erinnere an systematische Folter.

    Urs Wälterlin

  • Uno-Generalsekretär Ban Ki-Moon.

    Uno-Generalsekretär-Nachfolge: Die Zeit ist reif für eine Frau

    Die Amtszeit von Generalsekretär Ban-Ki Moon läuft Ende 2016 aus. Bisher ging es bei der Besetzung des obersten Funktionärsposten der Welt primär darum, von welchem Kontinent die Kandidaten stammten und ob sie den Uno-Vetomächten genehm waren.

    Doch jetzt wird erstmals lautstark gefordert, es müsse endlich mal eine Frau zu Ehren kommen.

    Fredy Gsteiger

  • Olten - nicht bloss ein Ort für Pendler.

    Olten wirbt um Bürger - mit Probewohnen

    Für viele ist die Solothurner Stadt Olten nur Arbeits- oder Durchreiseort. Doch Olten und die umliegenden Gemeinden wollen mehr sein: attraktive Wohnorte. Deshalb greifen sie zu einer einzigartigen Werbemassnahme: Probewohnen.

    Stefanie Pauli und Eveline Kobler

  • Bernd Wulffen.

    Bernd Wulffen über Indonesien, Ehrengast an Frankfurter Buchmesse

    Indonesien ist Ehrengast an der Frankfurter Buchmesse und eine erstaunliche Nation: 17‘000 Inseln, Hunderte von Ethnien und Sprachen. Bernd Wulffen war deutscher Diplomat in Jakarta und hat ein Buch über das Land geschrieben. Darüber redet er mit Susanne Brunner im Tagesgespräch.

    Susanne Brunner

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Afra Gallati